1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

BG erhält Lizenz für 2022/23 ohne Auflagen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Lizenz für nächste Saison ist da: Da jubelt auch BG-Kapitän Akeem Vargas.
Die Lizenz für nächste Saison ist da: Da jubelt auch BG-Kapitän Akeem Vargas. © Hubert Jelinek/gsd

Wenigstens an dieser „Front“ gibt es mal wieder einen „Sieg“ für Basketball-Bundesligist BG Göttingen: Für die Saison 2022/23 erhielten die Veilchen am frühen Dienstagabend die BBL-Lizenz ohne Auflagen.

Göttingen – „Wir sind trotz Corona gesund“, sagte BG-Chef Frank Meinertshagen. Für den Lizenz-Ligaausschuss eingereicht hatte die BG einen Etat „von über drei Millionen Euro“, so Meinertshagen.

Insgesamt erhalten 20 Klubs die Lizenz für nächste Saison – zwei müssen bis Ende Mai nachbessern, einer bis 15. Juni wegen einer „auflösenden Bedingung“. Für die BBL 2022/23 stehen 17 Klubs fest. Ob es ein „Wildcard-Verfahren“ (Frankfurt?) gibt, entscheiden die Klubs zeitnah.

Abschlussparty

Noch bis zum kommenden Mittwoch sind die Spieler von Basketball-Bundesligist BG Göttingen zusammen. Am 11. Mai steigt dann im „Monro’s Park“ (Hospitalstraße) die große Saisonabschlussfeier nach der besten Spielzeit seit sieben Jahren. Zugunsten der BG-Nachwuchsarbeit werden die Spielertrikots versteigert, zudem gibt es eine Autogrammstunde und einen Fanartikel-Sonderverkauf.  (gsd)

Auch interessant

Kommentare