1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

BG Göttingen gegen Chemnitz vor 2600 Fans

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Volle Fan-Tribüne: Gegen München waren 3313 BG-Fans in der S-Arena.
Volle Fan-Tribüne: Gegen München waren 3313 BG-Fans in der S-Arena. © Hubert Jelinek/gsd

Große Freude bei Basketball-Bundesligist BG Göttingen und seinen Fans: Die Veilchen dürfen beim nächsten Heimspiel am 6. März gegen Pokal-Halbfinalist Niners Chemnitz wieder vor größerer Kulisse spielen.

Göttingen – 2600 Zuschauer werden gegen die Sachsen erlaubt sein – eine Auslastung der S-Arena von 75 Prozent.

Auch beim Sicherheits- und Hygienekonzept gibt es ein paar Anpassungen. Weiterhin gilt die 2G+-Regel. Einlass zu den BG-Spielen erhalten also nur geimpfte und genesene Personen, die zusätzlich auch einen negativen Corona-Test (zertifizierter Antigen-Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden, oder negativer PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden) benötigen. Personen, die bereits eine dritte (Booster-)Impfung erhalten haben, benötigen keinen Testnachweis. Auch die FFP2-Maskenpflicht in der gesamten Sparkassen-Arena bleibt bestehen, allerdings darf die Maske nun am Platz abgenommen werden. Zudem entfällt die Personalisierung und damit auch das Umschreiben der Tickets. Änderungen der Vorgaben sind aufgrund der weiterhin dynamischen Lage jederzeit möglich.

Durch die erhöhte Zuschauerkapazität können Dauerkarten-Besitzer wieder ihre angestammten Plätze einnehmen und müssen sich keine neuen Plätze buchen. Die Plastikdauerkarten haben wieder Gültigkeit.

Trainingsstart

Nach sechs freien Tagen nimmt das BG-Team am Mittwoch wieder das Training auf. Mit dabei ist erstmals auch Neuzugang Nate Grimes.  gsd

Auch interessant

Kommentare