Basketball-Bundesliga

BG Göttingen gegen Vechta schon am Freitag, Turudic zum MBC

Nicht nur das Spiel der BG Göttingen gegen Brose Bamberg wird wegen der bevorstehenden Bombenentschärfung an der Godehardstraße verlegt – auch die Partie gegen Rasta Vechta wurde jetzt neu terminiert.

Weißenfels/Göttingen – Das für Sonntag, den 24. Januar, angesetzte Niedersachsen-Duell wird jetzt auf Freitag, den 22. Januar (19 Uhr), vorgezogen. Grund der Verlegung ist die Übertragung von MagentaSport, damit die Partien des Spieltags gleichmäßig von Freitag bis Sonntag verteilt sind.

Benedikt Turudic (links) wechselt zurück zum MBC. Rechts Nelson Weidemann.

Zurück in Weißenfels

Nach seinem Drei-Monats-Engagement bei Basketball-Bundesligist BG Göttingen und einer vorübergehenden Pause ist Benedikt Turudic zu seinem früheren Klub zurückgekehrt. Der Mitteldeutsche BC hat den Center wieder unter Vertrag genommen, der aber zunächst bis Mitte Februar befristet ist. Der Klub hat jedoch eine Option zur Verlängerung des Vertrages bis zum Saisonschluss.

Turudic hatte bei der BG in den ersten vier Pflichtspielen ausgeholfen, weil sich der etatmäßige Center Dennis Kramer eine Fußverletzung zugezogen hatte und in der Vorbereitungsphase ausfiel. „Ich bin glücklich, wieder auf dem Bundesliga-Parkett spielen zu dürfen, noch dazu im Wölfe-Trikot“, zitiert die „Mitteldeutsche Zeitung“ Turudic. „Ich habe hier bereits vier schöne Jahre erlebt.“

Während Turudic wieder beim MBC in Weißenfels spielt, trennt sich der Klub von AJ Brodeur, dessen Vertrag Mitte Januar ausläuft.   (haz/gsd )

Rubriklistenbild: © HUBERT JELINEK / GSD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.