Basketball-Bundesliga Männer

BG Göttingen & Göttingen 05: Triple-Job für Leunig

Als Trainer der 05-A-Junioren in der Niedersachsenliga: Nils Leunig jubelt mit seinen Spielern.
+
Als Trainer der 05-A-Junioren in der Niedersachsenliga: Nils Leunig jubelt mit seinen Spielern.

Sein Name ist seit Längerem in der Göttinger Sportszene bekannt: Nils Leunig (31) ist einerseits seit mehreren Jahren für Basketball BG Göttingen tätig, andererseits auch als Trainer der Fußball-A-Junioren von Göttingen 05.

Göttingen – Jetzt hat Leunig sogar noch einen dritten Job übernommen: Interimsmäßig coacht er bis Mitte Dezember auch noch die erste Mannschaft von 05 in der Fußball-Landesliga.

Eine Interessenkollision kann fast komplett ausgeschlossen werden. Von circa 8 Uhr bis etwa 16.30 Uhr ist Leunig unter dem bei der BG neu geschaffenen Begriff „Leiter Sponsoring“ (bislang Vertriebsleiter) tätig, kümmert sich dabei um die Betreuung der Sponsoren und das Spieltags-Sponsoring als wichtigste Jobinhalte. „Der Job ist vielfältig und abwechslungsreich“, sagt er.

Ab etwa 18.30 Uhr ist er nun dienstags, mittwochs und freitags bis Mitte Dezember, wenn 05 das letzte Landesliga-Spiel in diesem Jahr gegen Eintracht Braunschweig II austrägt, auch als 05-Coach in Amt und Würden – bis eine vernünftige Lösung als Nachfolger für den in der vergangenen Woche zurückgetretenen Kevin Martin gefunden ist. Sechs Mal wird Leunig die Schwarz-Gelben also noch coachen.

Was sich mit seinem Job als A-Jugendtrainer nicht beißt. Denn die U 19-Junioren haben in diesem Jahr nur noch ein Spiel am kommenden Samstag beim TSV Havelse II, danach ist Fußball-Pause für den Niedersachsenligisten.

Wie bekommt Leunig, der nebenbei auch noch Hallensprecher bei der BG in der S-Arena ist, das alles auf die Reihe? „Meine Frau ist zurzeit aus Studiengründen nicht in Göttingen“, erklärt er seinen „Triple-Job“ und warum es privat keine Probleme mit seinen vielen Tätigkeiten gibt.

Bei der BG ist Leunig seit 2015. Zwei Jahre später übernahm er den Posten des Spieltags-Organisators und des Ticketmanagers – als Nachfolger von Johanna Hirmke, die seinerzeit für die BG 74-Frauen spielte und später nach Berlin wechselte.

Wie alle BGer war der aus dem Göttinger Stadtteil Geismar stammende Leunig am Mittwoch mit einem Lächeln im Gesicht unterwegs: „Dass die BG seit Dienstagabend Tabellenführer der Basketball-Bundesliga ist, habe ich in jedem Telefonat, das ich geführt habe, einzubringen versucht.“ Eine Momentaufnahme, die auch er genießt.  (Helmut Anschütz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.