Basketball-Bundesliga

BG Göttingen: Hungriger als in der vergangenen Saison

+
Strampeln für den Erfolg: Penny Williams (links) und Tre Coggins auf dem Fahrrad-Ergometer im „Athleticum“ von Sebastian Junge.

Göttingen. Bei der BG Göttingen fliegen im Trainingszentrum wieder die Bälle in den Basketball-Korb: Erstes Training mit dem „Team 2018/19“. Am Donnerstag stellten die Veilchen die neue Mannschaft vor. Die HNA präsentiert die Neuen.

1Tre Coggins. Trenton, so sein vollständiger Vorname, stammt aus dem schönen Orange County in Kalifornien zwischen Los Angeles und San Diego. „Ich habe ein Babyface“, strahlt er übers ganze Gesicht. Dabei ist er schon 25. Die „1“ hat er seit seiner Zeit bei der „Air Force Academy“.

4 Henning Ballhausen. Ein Bayer aus Weilheim bei der BG. Spielte auch bei Bayern München und MTSV Schwabing. Letzte Saison in den USA (Bull City Prep Academy), leider mit negativen Folgen: „Er kann vier Wochen nicht trainieren“, verriet Trainer Roijakkers. Ballhausens Knieverletzung wurde nicht gut genug versorgt.

8 Jacob Albrecht. Kommt von Pro B-Ligist Essen. Die BG ist ein Riesensprung in die 1. Liga. „Ich bin mit der Maßgabe geholt worden, die Amerikaner auf den großen Positionen zu fordern.“ Sein ganzes Leben hat er daraufhin gearbeitet, mal in der Bundesliga zu spielen. Mit Dominic Lockhart ist er Meister in der Pro B mit der Weser-Ems-Akademie Oldenburg geworden. Bildet ’ne WG mit Ballhausen und Lenny Larysz.

11 Pendarvis Williams. Alle nennen ihn nur „Penny“. Wo ist er geboren? Man glaubt’s kaum: In Frankfurt! „Mein Dad war bei der Army“, lächelt der Mann aus Philadelphia. Ist mit Gattin Sharice und Sohn Penny junior (2) in Göttingen. Hat (auch) die 11, weil er in seiner Email-Adresse die beiden „LL“ durch die zwei „Einsen“ ersetzt. Spielte in Agrigento (Italien) – wie Scott Eatherton.

13 Mihajlo Andric. Ist das erste Mal weg aus Kragujevac (Serbien). „Ich bin ganz aufgeregt“, gibt er zu. Zehn Jahre hat er für Partizan Belgrad gespielt vor noch enthusiastischeren Fans als in Göttingen. „Jetzt war die Zeit für mich zu wechseln“, sagt er. Er weiß schon: „Die Göttinger Fans lieben ihren Klub.“ Wie die Belgrader Fans Partizan.

17 Mathis Mönninghoff. Er ist wieder da! Nach einem Jahr schwäbisch in Tübingen kann der Ibbenbürener nun wieder hochdeutsch sprechen. „Ich muss mich nicht groß eingewöhnen, kenne ja die Mechanismen.“ Für den guten Job des Trainers spreche, dass sieben Spieler geblieben sind.

33 Derek Willis. Ist als einziger von den Neuen gestern noch nicht im Trainingszentrum gewesen. Hatte einen triftigen Grund: Willis hat erst vor zwei Wochen geheiratet, ist mit seiner Frau noch auf Hochzeitsreise. Mit Erlaubnis vom Coach.

Der Trainer ist vor seiner siebten Saison bei der BG (zehnte Bundesliga-Spielzeit) sehr zuversichtlich. „Die Amerikaner sind fit zu uns gekommen. Das Team ist hungriger als die Mannschaft beim Start der vergangenen Saison.“ In zehn Testspielen muss er eine schlagkräftige Einheit formieren. BG-Boss Frank Meinertshagen: „Johan hat einen guten Job gemacht.“

Michael Stockton und Derek Willis treffen am kommenden Freitag und Samstag in Göttingen ein. (haz/wg-gsd)

Die neuen Rückennummern

1 Tre Coggins (25 Jahre) 

3 Dominic Lockhart (25) 

4 Henning Ballhausen (19) 

8 Jacob Albrecht (23) 

10 Dennis Kramer (27) 

11 Pendarvis Williams (27) 

12 Darius Carter (25) 

13 Mihajlo Andric (25) 

17 Mathis Mönninghoff (26) 

20 Michael Stockton (29) 

30 Lenny Larysz (20) 

33 Derek Willis (23) 

35 Stephan Haukohl (25) 

50 Joanic Grüttner (22)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.