1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

BG Göttingen im FIBA Europe Cup gegen Trepca/Kosovo

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zwei Punkte wären gegen Gießen super gewesen: BG-Trainer Roel Moors zeigt’s an. Im Hintergrund sein Co-Trainer Olivier Foucart.
Mit der BG im FIBA Europe Cup vertreten: Trainer Roel Moors und Assistent Olivier Foucart. © Hubert Jelinek/Gsd

Basketball-Bundesligist BG Göttingen trifft im Viertelfinale des Qualifikationsturniers A für den FIBA Europe Cup auf den kosovarischen Vize-Meister BC Trepca.

München/Göttingen – Das ergab die Auslosung am Donnerstagvormittag im Hilton Hotel Airport in München. Die Veilchen absolvieren im besten Fall, wenn sie Viertelfinale, Halbfinale und Finale gewinnen sollten, drei Vor-Qualifikationsspiele, um überhaupt erst in die Gruppenphase einzuziehen.

Ein langer, beschwerlicher Weg nach einer Auslosung, die nur sehr schwer nachzuvollziehen war. Verliert die BG gegen Trepca, ist sie sofort raus.

Sollten die Südniedersachsen ihre Viertelfinalpartie gewinnen, wartet im Halbfinale Sporting CP aus Lissabon (Portugal), das gesetzt war und direkt im Halbfinale in die Qualifikation einsteigt.

Das Viertelfinale wird am Dienstag, 27. September, ausgespielt; das Halbfinale folgt am Mittwoch, 28. September. Das Finale findet am Freitag, 30. September, statt. Die Austragungsorte der Qualifikationsturniere werden noch bekannt gegeben. Die vier Qualifikationsturniere werden im einfachen K.o.-Modus gespielt; nur die jeweiligen Final-Sieger nehmen an der regulären FIBA Europe Cup-Saison teil, die am 12. Oktober beginnt.

BG-Chef Frank Meinertshagen war in München dabei: „Die Auslosung hätte für uns schlimmer kommen können. Wir sind mit den Teams wohl auf Augenhöhe, haben Chancen. Die Kosovo-Liga, in der unser Ex-Spieler Khalid El-Amin mal gespielt hat, ist keine Spaß-Liga.“ In der S-Arena wird wegen Schulsports wohl nicht gespielt, die BG-Konkurrenten können sich um die Ausrichtung des Quali-Turniers bewerben. (haz/gsd-nh)

Auch interessant

Kommentare