Basketball Bundesliga

BG Göttingen keine Reise wert für Alba Berlin?

+
Fällt aus: Göttingens Darius Carter mit gebrochener Nase. Rechts im Hintergrund Joanic Grüttner, mit dem der BG-Big Man im Training zusammenstieß. 

Göttingen – Zugegeben: Diese Überschrift klingt ziemlich vermessen. Nach dem ersten „Kracher“ gegen Meister München am Dienstag (71:84) folgt für die BG Göttingen gleich der zweite: Am Samstag (18 Uhr) ist Alba Berlin in der S-Arena zu Gast.

Der Tabellenvierte ist gerade ins Pokalfinale (in Bamberg) einzogen, hat dabei am vergangenen Sonntag die Fraport Skyliners in Frankfurt mit 105:70 eingetütet. Die Hessen hatten dabei null Chance. Und im EuroCup haben die Berliner am Dienstag einen Riesenschritt in Richtung Viertelfinale gemacht, als sie den litauischen Vizemeister Rytas Vilnius mit 87:85 bezwangen.

Zurück zur Titelzeile: Kann daher die Reise nach Göttingen für die Albatrosse tatsächlich nichts wert sein? Bei allem Lokalpatriotismus: Es fällt schwer, daran zu glauben. Zu souverän hat die Mannschaft des spanischen Trainer-Grand Seigneurs Aito Garcia Reneses die vergangenen (Auswärts-)Spiele absolviert. Auswärtspartien deshalb, weil die Mercedes Benz-Arena wegen der Handball-WM nicht frei war.

Die Lage bei der BG

Die sechste Heim-Niederlage gegen den FC Bayern hat die BG gewurmt, aber nicht umgehauen. „Wir haben uns gegen Bayern achtbar geschlagen, müssen aber die Lehren daraus ziehen“, sagt BG-Forward Stephan Haukohl. „Wir müssen versuchen, nicht gleich zu Anfang mit zehn Punkten in Rückstand zu geraten und das Spiel knapper gestalten.“ Darius Carter wird dabei nicht mithelfen können. Nach seinem Nasenbeinbruch im Training im Zweikampf mit Joanic Grüttner falle der „Big Man“ zwei Wochen aus, so BG-Coach Johan Roijakkers. Danach soll er mit Maske spielen. BG-Chef Frank Meinertshagen hofft, dass Carter in München (10. Februar) wieder dabei ist.

Alba kommt mit einem wie immer sehr ausgeglichenen Team. Die Berliner führen mehrere Statistiken an, erzielen u.a die meisten Punkte (92,6) pro Spiel und holen die meisten Offensiv-Rebounds.

Allstar-Tag in Trier

BG-Kapitän Michael Stockton hat gute Chancen, beim BBL-Allstartag am 23. März in Trier dabei zu sein. Fans können abstimmen, wer fürs nationale und internationale Team nominiert wird. Im internationalen Team sind Williams (München), Sikma (Berlin), Paulding (Oldenburg), Rubit (Bamberg), Eatherton (Braunschweig) derzeit vor Stockton platziert. Im nationalen Team sind momentan: Bryant (Gießen), Giffey (Berlin), Barthel, Lo (beide München), Akpinar (Ulm). Abstimmung bis zum 31. Januar unter www.allstarday.de

Neue Termine

Die BBL hat weitere Spiele zeitlich terminiert: 3.3., 15.00: BG- Vechta 9.3., 18.00: BG - Frankfurt 17.3., 15.00: Bonn - BG 31.3., 15.00: BG - Oldenburg 6.4., 20.30: Bayreuth - BG 13.4., 18.00: BG - MBC 17.4., 20.30: Braunschweig - BG

 haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.