1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

BG Göttingen: Mark Smith top, Baldwin für Moore?

Erstellt:

Kommentare

Antreiber und Scorer: BG-Norweger Harald Frey (Mitte) setzt sich gegen Ulms Yago Mateus Dos Santos durch.
Antreiber und Scorer: BG-Norweger Harald Frey (Mitte) setzt sich gegen Ulms Yago Mateus Dos Santos durch. © Imago/H. Langer

Angenehme Überraschung zum Saisonstart! Eher unerwartet siegte die BG Göttingen am Mittwochabend 93:84 (51:47) vor 4186 Zuschauern bei ratiopharm Ulm und feierte damit einen gelungenen Auftakt in die neue Saison der Basketball-Bundesliga.

Ulm/Göttingen – In seinem ersten Profi-Spiel ragte dabei vor allem US-Neuzugang Mark Smith heraus, der auf starke 28 Punkte, acht Rebounds und sieben Assists kam, allerdings auch fünf Ballverluste hatte.

„Das war ein großartiges Spiel, darauf können wir aufbauen.“

Am besten schon am Freitagabend (19 Uhr), wenn die BG zum zweiten Auswärtsspiel bei den Merlins Crailsheim in Ilshofen antritt.

Überlagert wurde der Saisonauftakt von einer Personalie, die sich schon beim Europe Cup-Aus in Mitrovica angedeutet hatte. Kurz vor dem Spiel in Ulm gab die BG bekannt, sich von Taze Moore wieder zu trennen. Die floskelhafte offizielle Begründung wie meistens: „Aus persönlichen Gründen.“ Trainer Roel Moors klärte zumindest ein bisschen auf: „Moore ist ein Spieler mit unglaublichem Potenzial. Aber er war mental nicht in der Lage für Basketball in Europa.“ Schlecht angekommen sein soll vor allem Moores angeblich verletzungsbedingtes Nichtmitspielen im Europe Cup gegen Lissabon.

BG-Coach Moors ist nun auf der Suche nach einem Ersatz. Offen sprach er bei MagentaSport auch über Kamar Baldwin: „Ich habe immer noch Kontakt zu ihm, doch er ist für uns finanziell zu teuer.“ Baldwin avancierte vergangene Saison zum Top-Spieler bei den Veilchen, zog sich dann eine Brustmuskel-Anriss zu. Ohne den Tausendsassa rutschte die BG noch aus den Playoff-Rängen. Durch seine Top-Saison hat Baldwin (noch ohne neuen Klub) seinen Marktwert um ein Vielfaches gesteigert – zu viel für die BG? Oder läuft da doch was im Hintergrund?

Die Frage ist aber, ob die BG auf den kleinen Positionen überhaupt einen Spieler wie Baldwin benötigt. Denn mit Shooting Star Smith (35:43 Minuten Einsatzzeit!), dem ebenso starken Norweger Harald Frey (18 Punkte), Geno Crandall (17) und Javon Besse scheinen die Göttinger dort gut aufgestellt. Eher vonnöten scheint ein Ersatz für Moore auf den großen Positionen zu sein. Diesen jetzt zu rekrutieren, dürfte schwierig sein.

Der Sieg in Ulm war für die BG übrigens der dritte in Folge gegen die Süddeutschen. Zuvor hatte es bittere 14 Pleiten in Serie gegeben. Und am 16. Oktober sieht man sich schon wieder – dann im BBL-Pokal-Achtelfinale in der S-Arena. Wenn sie nicht wegen der Bombensuche weiter gesperrt wird.  (haz/gsd)

Führte die BG zum Auftaktsieg in Ulm: Göttingens Mark Smith (rechts, im Zweikampf mit Karim Jallow) stach in einem starken Team mit 28 Punkten, 8 Rebounds und 7 Assists heraus.
Führte die BG zum Auftaktsieg in Ulm: Göttingens Mark Smith (rechts, im Zweikampf mit Karim Jallow) stach in einem starken Team mit 28 Punkten, 8 Rebounds und 7 Assists heraus. © Imago / H. Langer

Auch interessant

Kommentare