Basketball-Bundesliga Männer: BBL-Pokal-Halbfinale am 17. April in München

BG Göttingen mit neuem Mut in die Süd-Serie

Im BBL-Pokal-Halbfinale schon wieder gegeneinander: Göttingens Aubrey Dawkins (am Ball) im Punktspiel gegen Berlins Ben Lammers und Jonas Mattisseck.
+
Im BBL-Pokal-Halbfinale schon wieder gegeneinander: Göttingens Aubrey Dawkins (am Ball) im Punktspiel gegen Berlins Ben Lammers und Jonas Mattisseck.

Auftakt zum Fünf-Tage-Stress-Programm für die BG Göttingen: Heute (20.30 Uhr, MagentaSport) treten die Veilchen bei medi Bayreuth in der Oberfrankenhalle an.

Göttingen – Beflügelt vom guten Spiel und Auswärtssieg in Würzburg rechnet man sich bei den Göttingern auch beim Team von Trainer Raoul Korner etwas aus. Danach folgen die Partien in Ulm und gegen Crailsheim zuhause.

Wie die BG haben auch die Oberfranken drei Siege aus den vergangenen zehn Spielen geholt und sich mit insgesamt sechs Erfolgen bei zehn Niederlagen auf Platz zehn hochgeworfen. Zuletzt gelang dem Team um Kapitän Bastian Doreth ein starker 95:92-Sieg nach Verlängerung in Hamburg. Für beide Mannschaften geht’s also darum, sich mit einem weiteren Erfolg im Mittelfeld der Tabelle zu etablieren. Bayreuth hat dabei den kleinen Vorteil, schon am vergangenen Freitag gespielt und damit einen Tag mehr Zeit zur Regeneration gehabt zu haben. Denselben Nachteil haben die Veilchen beim Spiel Freitag in Ulm, das bereits gestern Abend gegen München antrat und somit einen Tag mehr abspannen kann.

In Bayreuth deutet sich ein Duell auf Augenhöhe an. Bei den sechs wichtigsten Statistik-Werten (Punkte, Field Goals, Dreier-Quote, Freiwurf-Quote, Rebounds, Assists) liegt das Korner-Team fünf Mal knapp vorn – nur bei den Rebounds ist die BG (34,6 zu 31,9) etwas besser.

Obwohl auf unterschiedlichen Positionen wird das Duell der Topscorer interessant: BG-Center Tai Odiase ist im BBL-Ranking Siebter mit 16,3 Punkten pro Spiel, Bayreuths Frank Bartley Zehnter mit 15,6 Zählern. Bei den Rebounds (sieben pro Spiel) ist Odiase sogar BBL-Vierter.

Weiter mit „Papplikum“

Da auch weiterhin kein Publikum bei den BG-Heimspielen erlaubt ist, setzt der Klub seine Aktion mit dem „Papplikum“ fort. Die Fans können weiter nur symbolisch dabei sein, sich bei den Heimpartien gegen Crailsheim am kommenden Sonntag und Chemnitz (27. Februar) einen Platz als Pappaufsteller auf der Tribüne sichern. Die Karten (zwischen 10 und 100 Euro) sind als Print@home-Variante im Online-Ticketshop auf bggoettingen.de erhältlich.

BBL-Pokal TOP FOUR

Vor dem Match in Bayreuth schneite noch eine gute Nachricht bei den Veilchen rein: Das Top Four im BBL-Pokal ist jetzt für den 17. und 18. April im Audi-Dome in München terminiert worden. Die BG trifft im zweiten Halbfinale auf Alba Berlin, während sich zuvor Ulm und Bayern München gegenüberstehen. Das Endspiel ist für Sonntag, 18. April, angesetzt. MagentaSport überträgt live als Free-TV-Angebot. Zusätzlich werden die Spiele über den neuen Twitch-Kanal der BBL gestreamt.

Der ursprünglich für dieses April-Wochenende angesetzte 29. Bundesliga-Spieltag wird verschoben. Für die BG betrifft dies das Heimspiel gegen die Gießen 46ers.

Als erste deutsche Profi-Liga bietet die BBL der Twitch-Community Sport-Inhalte als interaktives Fan-Erlebnis, um die Begeisterung für den Sport zu wecken und die BBL auch künftig live zu verfolgen. Weitere Infos dazu unter twitch.tv/easycreditbbl  (Helmut Anschütz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.