Basketball-Bundesliga Männer

BG Göttingen: Odiase ragt beim Sieg in Würzburg wieder heraus

23 Punkte, elf Rebounds, drei Blocks: BG-Center Tai Odiase war beim 87:82-Sieg in Würzburg mit seinem fünften „Double-Double“ der herausragende Göttinger Spieler.
+
23 Punkte, elf Rebounds, drei Blocks: BG-Center Tai Odiase war beim 87:82-Sieg in Würzburg mit seinem fünften „Double-Double“ der herausragende Göttinger Spieler.

Dieser Sieg war einfach Gold wert! Mit dem 87:82 (47:42) bei s.Oliver Würzburg holte die BG Göttingen den fünften Erfolg in der Basketball-Bundesliga, den dritten davon auswärts.

Würzburg/Göttingen – Dabei zeichnete die Veilchen Nervenstärke auch in kritischen Spielsituationen aus. In der sehr engen zweiten Tabellenhälfte in der BBL hat sich die BG etwas Luft verschaffen können.

. Der Spielverlauf: Die BG begann mit einem 16:7, kassierte dann einen 4:15-Lauf – das 22:20 war Würzburgs vierte und letzte Führung nach 8:33 Minuten. Bis zur Pause trafen die Veilchen sieben ihrer zwölf Dreier. Zum Ende des dritten Viertels gelang der BG eine 10:2-Serie zum 68:57.

. Die Schlüssel-Szenen: Auf alle Fälle Mathis Mönninghoffs Buzzer-beater-Dreier zum 68:57 mit Ablauf des dritten Viertels. Zu Beginn des vierten netzte Rihards Lomazs endlich seinen ersten von zwei Dreiern zum 71:57 ein – die höchste BG-Führung. 14 Offensiv-Rebounds und damit zweite Chancen sind zudem ein toller Wert. Und nur neun Ballverluste („Turnover“) sind ebenso beachtlich.

. Man of the Match: Tai Odiase ragte einmal mehr heraus. Starke 23 Punkte, starke elf Rebounds – damit war sein fünftes „Double-Double“ in dieser Saison perfekt. Dazu standen noch ebenso starke drei Blocks in seiner Statistik und neun von zehn verwandelte Freiwürfe. Eins plus mit Sternchen!

. Das sagt BG-Trainer Roel Moors: „Es war ein wichtiger Sieg für uns. Ein Auswärtssieg ist nie einfach in der BBL. Ich glaube, wir haben es uns heute selbst ein wenig schwerer gemacht als nötig. Wir hatten die meiste Zeit die Kontrolle über das Spiel, konnten aber den Fokus und das Momentum nicht behalten. Würzburg ist ein Team mit vielen Qualitäten und ist dadurch wieder ins Spiel gekommen. Am Ende war es aber ein verdienter Sieg für uns.“

. Das sagt Würzburgs Coach Denis Wucherer: „Wir haben drei von vier Vierteln verloren. Das bedeutet, dass wir gegen die bessere Mannschaft verloren haben. Vor allem in der ersten Halbzeit haben in unserer Verteidigung einige Abläufe zusammen mit Perry Jones noch nicht gestimmt. Da hat vieles nicht gepasst, was wir dann in der zweiten Halbzeit etwas besser gemacht haben. Vorne haben wir viele gute Würfe einfach nicht getroffen, deswegen hat die Quote von außen heute nicht gereicht, um das Spiel zu gewinnen.“

. Das sagt Würzburg Routinier Alex King: „Die (Göttinger, d. Red.) waren physisch sehr präsent. Die Big Men haben uns mit dem Pick and Roll gekillt.“

. Die Heimfahrt: Erst um 5 Uhr früh am Sonntagmorgen war der Team-Bus wieder daheim, berichtete Coach Moors gestern. Zweieinhalb Stunden steckten die BGer auf der Autobahn wegen eines LKW-Unfalls fest.

. So geht’s weiter: Nach dem Sieg im ersten der drei aufeinanderfolgenden Auswärtsspiele fahren die Veilchen bereits am Dienstag wieder Richtung Süden, übernachten vor und nach dem Spiel in Bayreuth. Am Donnerstag fahren sie weiter nach Ulm, übernachten auch dort vor dem Spiel am Freitag. In der Nacht von Freitag auf Samstag geht’s dann 440 km nach Hause.  (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.