Basketball-Bundesliga Männer: Pappaufsteller zur Veilchen-Unterstützung

BG Göttingen spielt jetzt vor „Papplikum“

Gähnende Leere auf den Zuschauerrängen: BG-Maskottchen Zuffi (mit Maske!) beim Geisterspiel gegen Braunschweig. Bei den kommenden Göttinger Heimspielen sollen Pappkameradinnen und Pappkameraden für imaginäre Unterstützung der Veilchen sorgen.
+
Gähnende Leere auf den Zuschauerrängen: BG-Maskottchen Zuffi (mit Maske!) beim Geisterspiel gegen Braunschweig. Bei den kommenden Göttinger Heimspielen sollen Pappkameradinnen und Pappkameraden für imaginäre Unterstützung der Veilchen sorgen.

Basketball-Bundesligist BG Göttingen verkauft Pappaufsteller an Fans. Auf den Tribünen sollen sie in den drei Dezember-Heimspielen imaginäre Team-Unterstützung simulieren.

Göttingen – Angefangen hat diese Idee bei den Klubs der Fußball-Bundesliga. Zum Beispiel bei Borussia Mönchengladbach, die sehr viele Plätze auf der Gegengeraden im Borussia-Park so besetzt hatte: Mit Pappkameradinnen und Pappkameraden, die eine ansehnliche Staffage bilden sollten in den derzeit coronabedingt leeren Riesen-Arenen. Nach und nach kam man auch in anderen Sportarten auf diesen Trick, unter anderem im Handball beim THW Kiel und bei den „Recken“ der TSV Hannover-Burgdorf. Nun kommt auch die BG Göttingen auf diesen Trichter: Auch die Veilchen spielen demnächst vor „Papplikum“!

Nachdem schon das bislang erste und einzige Heimspiel gegen Braunschweig (79:76-Sieg) ohne Zuschauer ausgetragen werden musste, dürfen auch bei den drei Dezember-Heimpartien gegen den Mitteldeutschen BC (12. Dezember), die Hamburg Towers (20. Dezember) und Baskets Oldenburg (23. Dezember) keine Fans dabei sein. Stattdessen können sie aber zum „Papplikum“ gehören mittels eines persönlichen Pappaufstellers – und so das Team von Coach Roel Moors imaginär unterstützen.

Für die Anhänger gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: Sie können sich Einzeltickets für jedes Spiel oder gleich eine Dauerkarte für die ganze Saison sichern. Die Dauerkarte bietet einige Vorteile: Die Pappfigur ist im Dauerkarten-Preis enthalten – bei Einzeltickets muss sie einmalig für zehn Euro hinzugekauft werden. Sollten ab Januar oder zu einem späteren Zeitpunkt der Saison wieder Zuschauer zugelassen werden, können Dauerkarten-Besitzer sich dann kostenfrei einen Platz sichern. Da nicht absehbar ist, wann und wie viele Zuschauer zugelassen werden, ist die Dauerkarte keine Garantie für einen Sitzplatz.

Für die Pappfigur kann aus organisatorischen Gründen zunächst kein fester Sitzplatz gebucht werden. Die Dauerkarte ist in drei verschiedenen Kategorien ab 310 Euro (Normalpreis) erhältlich. Einzeltickets können Fans wie zuvor in fünf verschiedenen Kategorien buchen: Trainingsspieler (10 Euro), Starting Five (15 Euro), Topscorer (25 Euro), MVP (50 Euro) und Legende (100 Euro). Auf den Tickets werden der Name des Käufers und die Kategorie erscheinen. Die Buchung eines Pappaufstellers ist hier optional und kostet einmalig zehn Euro. Die Pappfigur kann bei der Buchung von Einzeltickets für weitere Spiele erneut aufgestellt werden.

Für die Pappfiguren wird ein hochformatiges Foto des Ticket-Käufers vor neutralem Hintergrund benötigt – am besten natürlich im Fan-Outfit. Eine Aufnahme mit dem Handy ist ausreichend.

Wichtig ist, dass nur eine Person auf dem Foto zu sehen ist. Das Foto wird dann unter Angabe des Namens und des Ticketcodes an ticketing@bggoettingen.de gemailt. Damit die Aufsteller rechtzeitig produziert werden können, sollte das Foto bis Mittwoch, 9. Dezember, an die BG-Geschäftsstelle gemailt werden.

Die Pappfiguren werden am Ende der Saison vom Team signiert und können dann vom Besitzer in der BG-Geschäftsstelle abgeholt werden. Die Einzeltickets und Dauerkarten sind als Print@Home-Variante im Online-Ticketshop auf www.bggoettingen.de erhältlich. Das Ticket enthält den vierstelligen Code, mit dem Dauerkarten-Besitzer sich gegebenenfalls ihren Platz reservieren können. Eine Dauerkarte im Scheckkarten-Format gibt es nicht. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.