Nach zwei Spielzeiten bei den Veilchen

BG Göttingen trennt sich von Leon Williams

+
Nach zwei Spielzeiten weg von der BG: Leon Williams.  

Göttingen. Da half dann auch die landsmannschaftliche Verbundenheit nichts! Johan Roijakkers wird als niederländischer Trainer von Basketball-Bundesligist BG Göttingen in der kommenden Saison nicht mehr mit seinem niederländischen Spieler Leon Williams zusammenarbeiten.

Klub und Spieler kamen überein, den für die kommende Saison noch bestehenden Vertrag aufzulösen.

Williams kam in der vergangenen Saison nicht mehr so zur Geltung wie in der vorletzten, als er bei den Dreiern – seiner stärksten „Waffe“ – noch 41 Prozent Trefferquote hatte gegenüber nur noch 23 Prozent 2017/18. „Leon konnte nicht an die Leistungen aus der ersten Saison bei uns anknüpfen“, erklärt Roijakkers die Trennung. Er verwies aber auch darauf, dass Williams in der vergangenen Serie nicht mehr die Nebenleute hatte wie in der Saison zuvor mit zum Beispiel Alex Ruoff, Adam Waleskowski oder Benas Veikalas.

Veikalas nun in Las Vegas

Apropos Veikalas: Der Litauer hat jetzt nach elf Jahren Basketball in Europa und Deutschland (Bonn und BG Göttingen) ein neues privates Zuhause gefunden, sich mit der Familie in Las Vegas (Nevada) niedergelassen. Er arbeitet jetzt als Immobilienmakler, seine amerikanische Frau Stacey in der Darlehens-Abteilung der Bank of England. Die Kinder genießen das US-Ausbildungsprogramm im Basketball. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.