Basketball-Bundesliga: Phoenix Hagen zu Gast

BG zurück in die Erfolgsspur?

KyleBailey

Göttingen. Nach der bitteren 78:82-Pleite am vergangenen Mittwoch im Niedersachsenderby gegen die Phantoms aus Braunschweig will die BG Göttingen morgen ab 18 Uhr gegen Phoenix Hagen die Minimalchance auf das Erreichen der Play-offs in der Basketball-Bundesliga wahren.

Vier Punkte trennen die Veilchen bereits vom achten Tabellenplatz, so dass ein Sieg gegen den Tabellen-14. zwingend notwendig ist, soll nicht schon acht Spieltage vor Ende der Hauptrunde das Ziel Play-offs fast schon aus den Augen verloren werden.

So meint denn auch BG-Trainer John Patrick: „Wir müssen unbedingt wieder in die Erfolgsspur finden, wenn wir noch die Chance auf die Play-offs haben wollen.“ Allerdings möchte er seine Spieler nicht unter Druck setzen. „Unser erstes Ziel war, die Liga zu halten. Das haben wir geschafft. Was wir darüber hinaus schaffen, ist für die Spieler eine Zugabe“, so Patrick.

Lesen Sie auch:

Herber Rückschlag für BG Göttingen im Derby gegen Braunschweig

Basketball: So kann es mit der Endrunde für die BG Göttingen noch klappen

Mit Blick auf das Viertelfinalspiel im Eurocup drei Tage später gegen Treviso wünscht sich Patrick naturgemäß einen Sieg. „Das würde zweifellos das Selbstvertrauen meiner Mannschaft stärken“, betont der BG-Coach.

Möglich, dass Kyle Bailey gegen Hagen wieder dabei ist. Von ihm verspricht sich Patrick mehr Struktur im Spiel seines Teams, das vor allem in den letzten drei Minuten gegen Braunschweig zeitweise „chaotisch“ agiert habe. „Wir müssen einfach wieder Basketball spielen.“ (wg/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.