Basketball-Bundesliga Männer

BG-Kapitän Vargas: „Würzburg ist ein Schlüsselspiel“

Endlich mal wieder ein gelungener Dreier: Göttingens Kapitän Akeem Vargas (links) war gegen Berlin mit Louis Olinde nach langer Zeit von jenseits der 6,75 m-Linie erfolgreich.
+
Endlich mal wieder ein gelungener Dreier: Göttingens Kapitän Akeem Vargas (links) war gegen Berlin mit Louis Olinde nach langer Zeit von jenseits der 6,75 m-Linie erfolgreich.

Trotz des 75:86 gegen Alba Berlin: Gibt diese Niederlage der BG Göttingen Rückenwind für das erste von nun wieder drei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen am Samstag (20.30 Uhr, MagentaSport) bei s.Oliver Würzburg? Darauf setzen und hoffen jedenfalls die Veilchen.

Göttingen – Doch wer womöglich geglaubt haben sollte, die Partie in Würzburg ginge eventuell gegen eine der vermeintlich schwächeren Mannschaften, den dürfte das Spiel der Mainfranken am Mittwoch gegen Bayern München eines besseren belehrt haben. Das Team von Trainer Denis Wucherer lieferte dem EuroLeague-Teilnehmer einen beherzten Kampf, führte zwischenzeitlich mit neun Punkten (51:42), war kurz vor Schluss nach einem 58:67-Rückstand wieder auf 70:72 heran, um dann mit 70:74 zu verlieren.

„Wenn man die Bayern mal so knapp hat, will man natürlich auch gewinnen“, meinte Würzburgs Felix Hoffmann bei MagentaSport enttäuscht. Aber am Samstag spiele man ja schon wieder... eben gegen Göttingen.

Neu dabei beim Wucherer-Team ist der gerade nachverpflichtete Perry Jones III (zuletzt in der Türkei), der aber wohl noch Eingewöhnungszeit benötigt. Der Amerikaner kam, weil es mit Smith, Sears und Chapman drei verletzungsbedingte Ausfälle gibt.

Vom FC Bayern kam mit Alex King (10 Punkte) ein klangvoller Name. Erfolgreichster Werfer gegen die Münchener war indes Cameron Hunt mit 19 Zählern vor dem aus Kassel stammenden Jonas Weitzel (11), der 2016/17 im NBBL-Kader der BG stand. Hunt ist mit im Schnitt 12,3 Punkten auch Würzburgs erfolgreichster Werfer.

Mit nur 78,5 Zähler pro Spiel ist der Göttinger Samstag-Gastgeber das Team, das nach Frankfurt die zweitwenigsten Punkte erzielt. Die BG kommt zum Vergleich auf 81,6 Zähler. Auch bei den Rebounds ist Würzburg (knapp 33 im Schnitt) im letzten Drittel der BBL-Tabelle, ebenso bei den Ballverlusten (15 pro Spiel).

„Würzburg ist ein Schlüsselspiel für uns“, sagt BG-Kapitän Akeem Vargas. „Aber wir sind gut vorbereitet. Wir müssen den Offensiv-Rebound des Gegners kontrollieren. Würzburg ist am offensiven Brett stark, da lassen sie es crashen.“ Berlin gestattete der BG, 17 Abpraller am eigenen Brett einzusammeln. Insgesamt sieht Vargas die Würzburger „mit Licht und Schatten“ – wie das eigene Team. „Sie haben ähnliche Probleme wie wir, glänzen durch ihre Einstellung“, so der Veilchen-Kapitän. „Dieses Spiel zählt doppelt, wir könnten einen Sprung nach vorn machen in der Tabelle.“ Den lettischen Neuzugang Rihards Lomazs sieht Vargas sehr positiv: „Er hat seine Qualitäten schon aufblitzen lassen.“

Auch Mathis Mönninghoff misst der Würzburg-Partie hohen Stellenwert bei. „Das ist super-wichtig für uns, sollte gewonnen werden, um leichter atmen zu können. Nicht mehr den Druck von den hinter uns stehenden Teams zu spüren, wäre nett.“

Zwischen den Spielen in Bayreuth (Mittwoch) und Ulm (Freitag) bleibt die BG in Süddeutschland, übernachtet zweimal in Bayreuth und dann in Ulm, ehe das nächste Heimspiel am 14. Februar gegen Crailsheim steigt. Vier Spiele in neun Tagen – ein heftiges Programm. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.