Basketball-Bundesliga Frauen: Einbürgerungs-Urkunde von Oberbürgermeister Köhler persönlich

BG-Ladies-Chef Crowder jetzt Deutscher

Endlich da: Crowders Einbürgerungsurkunde. Foto: nh

Göttingen. Das ging ja fast schneller als gedacht! Richard Crowder (56) ist seit dem 8. Mai deutscher Staatsbürger. Am Mittwoch erhielt der Geschäftsführer von Frauen-Basketball-Bundesligist BG 74 Göttingen Veilchen Ladies seine Einbürgerungs-Urkunde aus den Händen von Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler persönlich – wenige Stunden, bevor das Stadtoberhaupt am Mittwochabend das neue Staatsoberhaupt Frank-Walter Steinmeier in Göttingen begrüßte.

„Ganz klar der Brexit“, nennt Crowder als Grund für den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft. Mit der britischen Politik war wohl nicht nur Crowder zuletzt zumindest nicht ganz einverstanden. „Als EU-Bürger kann ich jetzt noch die doppelte Staatsbürgerschaft haben“, sagt der Chef der BG-Ladies.

Anfang des Jahres dachte er zum ersten Mal darüber nach, Deutscher zu werden. „Einen Sprachtest musste ich ja nicht machen“, amüsiert sich Crowder über sich selbst. Er hat ja auch einen deutschen Schulabschluss. „Und außerdem wollte ich schon immer mal Fußball-Weltmeister werden“, scherzt er.

Crowder stammt aus dem mittelenglischen Sheffield, hat eine aus Oberschlesien stammende deutsche Mutter. 1974 kam er nach Deutschland, verbrachte die Kindheit am Steinhuder Meer, ehe er aus beruflichen Gründen nach Göttingen kam. Inzwischen ist er als Bankkaufmann bei der Postbank in Hannover tätig. Aus erster Ehe stammt sein Sohn David, aus der zweiten mit Ehefrau Susanne die Basketballerinnen Melanie (in der WNBL) und Jenny, die großen Anteil mit am Aufstieg in die Bundesliga hatte.

Sportliche Neuigkeiten dürfte es in der kommenden Woche geben. Bei einer Beiratssitzung der Veilchen Ladies UG stellt Crowder am nächsten Dienstag den Erstliga-Etat vor – dann sollen weitere personelle Entscheidungen fallen. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.