BG-Ladies wollen auch in Hagen gewinnen

Ondrej Sykora

Göttingen. „Das wird ein ganz schweres Spiel!“ Direkt nach dem starken Auftritt gegen Wuppertal kehrte Ondrej Sykora ganz schnell den Trainer raus.

Der Coach der Veilchen Ladies zeigte großen Respekt vor den Phoenix Hagen Ladies, bei denen die BG 74 Göttingen am Samstag (19 Uhr) antreten muss.

Durch die Wolfenbütteler Niederlage in Berlin grüßen die BG-Ladies derzeit vom dritten Tabellenplatz. Eine Platzierung, gegen die sie auch zum Saisonende am 21. März nichts haben würden. Das Hinspiel gegen Hagen gewann die BG deutlich mit 73:43. Doch der tschechische BG-Coach warnt: „Phoenix ist wesentlich stärker, als es im Hinspiel war und es auch die Tabelle ausdrückt. Wir müssen weiter hart arbeiten, um auch dieses für den weiteren Saisonverlauf wichtige Auswärtsspiel zu gewinnen.“

Mit Hagen, Braunschweig (zuhause) und Osnabrück hat die BG 74 in den nächsten drei Partien schwere Gegner. Erst danach wisse man, so Sykora, „ob wir ernsthaft in den Kampf um den Aufstieg eingreifen können. Die Liga ist total ausgeglichen.“

Hagen hat wie Grünberg und die beiden Berliner Teams eine ausschließlich deutsche Mannschaft, aus der Elina Stahlmeyer (13,9 Punkte und 7,7 Rebounds im Schnitt) herausragt. Das große Problem der Phoenix Ladies: in vielen engen Spielen gab es Niederlagen. So schwebt Hagen als Vorletzter in akuter Abstiegsgefahr geraten.

Zeitgleiche BG-Heimspiele

Am 8. März gibt es laut den Spielplänen nicht zum ersten Mal eine Termin-Kollision. Die BG-Frauen sollen um 16 Uhr gegen die Bender Baskets Grünberg spielen. Eine Stunde später um 17 Uhr ist der „Heim-Kracher“ der BG-Männer gegen ALBA Berlin angesetzt. Im Interesse aller Basketball-Fans sollten die Verantwortlichen eine schlaue Lösung für diese Überschneidung finden. (haz/gsd) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.