BG-Ladies im zweiten Halbfinale in Neuss: Macht das Endspiel klar!

Packt euch die Tigers! Göttingens Katarina („Kat“) Flasarova (am Ball) gegen die Neusser Amerikanerin Deanna Weaver. Foto: zje/gsd

Göttingen. Let’s go, BG-Ladies – macht am Samstag das Endspiel klar! Nach dem allerdings hart erkämpften 74:64 im ersten Halbfinale vor eigenem Publikum gegen die TG Neuss Tigers können die Göttinger Zweitliga-Basketballerinnen am Samstag (19.30 Uhr) schon ihr erstes großes Ziel realisieren. Der zweite Sieg im „Best-of-three“-Modus bei den Rheinländerinnen – und das Playoff-Finale ist perfekt.

Dort dürften sie aller Wahrscheinlichkeit nach auf die eher „ungeliebten“ Panthers aus Osnabrück treffen, die ihre erste Partie in Wolfenbüttel gewannen. „Matchball“ also für die Veilchen Ladies und die Panthers! Sollte es für die BG 74 ein entscheidendes drittes Spiel geben, wird es am Sonntag 9. April, um 16 Uhr in der FKG-Halle ausgetragen.

Richard Crowder, Geschäftsführer der Veilchen Ladies, macht schon mal eine deutliche Ansage: „Wir wollen gewinnen und ins Finale. Rein wirtschaftlich wäre ein drittes Halbfinale in Göttingen natürlich reizvoll. Aber wir wollen zuerst den sportlichen Erfolg. Das Management wird alles tun, um im Falle eines sportlichen Erfolgs den Aufstieg zu ermöglichen.“

22 Spiele, 16 Double-Double

Auf dem Feld müssen Katarina Flasarova, Top-Centerin Verdine („Vee“) Warner, die in den 22 Hauptrundenspielen 16 „Double-Double“ (zweistellige Statistik-Werte bei Punkten und Rebounds) erzielt hatte, Inesa Visgaudaite, Alissa Pierce, Jenny Crowder & Co. aber den ersten Schritt machen. Kapitänin Johanna Hirmke weiß aber nach dem schwierigen ersten Match, dass man Neuss nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. „Wir hatten nicht unseren besten Tag“, sagt der griechische BG 74-Trainer Giannis Koukos: „Das wollen wir am Sonnabend unbedingt ändern.“

So dürfte die Partie in der Neusser Elmar-Frings-Sporthalle auch ein Spiel der taktischen Varianten beider Trainer werden. Tigers-Trainerin Janina Pils erklärte, dass sie für Samstagabend noch welche in petto habe. Doch auch Koukos hat die Video-Analyse des ersten Spiels genutzt, um seine Mannschaft noch besser auf Neuss einzustellen. Aufpassen müssen die BG-Ladies vor allem auf das Neusser Top-Quintett mit Dara Taylor (19 Punkte im Hinspiel), Jana Heinrich (13), Franziska Worthmann (12), Deanna Weaver (8) und Karolin Tzokov (7). Koukos: „Auch wir haben noch ein paar Optionen in der taktischen Aufstellung. Das wird sicherlich eine äußerst interessante Partie.“ Und auch eine erfolgreiche?

Fanbus nach Neuss

Der Fanclub Violet Ladies ‘74 e. V. bietet für das Playoff-Halbfinale bei den TG Neuss Tigers einen Fanbus an. Los geht’s gemeinsam mit dem Team um 13.30 Uhr vom FKG in der Böttinger Straße. Informationen und Anmeldungen sind möglich an: violet-ladies@online.de (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.