Basketball-Bundesliga Männer

BG-Männer: Keine Chance gegen Patricks Ludwigsburger Riesen?

+
Allein gegen drei: BG-Serbe Mihajlo Andric (am Ball) gegen Ludwigsburgs Konstantin Konga (ehemals Klein, links) und Riesen-Rückkehrer Marcos Knight (rechts) – eine Szene aus der vergangenen Saison. 

Am Samstag um 18 Uhr haben die Basketballer der BG Göttingen die MHP Riesen Ludwigsburg mit dem ehemaligen BG-Coach John Patrick in der S-Arena zu Gast.

Das war schon mal eine Ansage! 106:75 gewannen die MHP Riesen Ludwigsburg am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel in der Basketball-Bundesliga gegen das hoch gehandelte Ulm – die Mannschaft des Ex-BGers Derek Willis wurde geradezu deklassiert. Ausgerechnet gegen diese Schwaben muss nun am Samstag (18 Uhr) die BG Göttingen aufs Parkett der S-Arena. Haben die Veilchen keine Chance gegen John Patricks Riesen?

Abwarten! Fakt ist aber, dass das Team von BG-Coach Johan Roijakkers nach vier Pleiten langsam unter Zugzwang gerät. Nicht nur die Fans wünschen sich und hoffen auf die ersten Punkte. Zu inkonstant und zu unterschiedlich waren jedoch die Auftritte in den bisherigen vier Erstliga-Partien.

Ex-BG-Trainer John Patrick kommt mit einer fast völlig neuformierten Mannschaft in seine alte Heimat. Elf Spieler sind neu im Team der Schwaben, als Letzter kam vergangene Woche das Kampfpaket Marcos Knight zurück, der gegen die Ulmer gleich mal 24 Punkte auflegte – Klasse-Einstand! Im Schnitt auf 21 Punkte kommt der neue Pointguard Khadeen Carrington (BBL-Zweiter nach Punkten), zweistellig trafen bisher auch die US-Boys Tanner Leissner, der reboundstarke Nick Weiler-Babb (7,3, der Bruder des Ex-Ulmers Chris Babb) und Jaleen Smith.

Nicht neu ist Konstantin Klein im Patrick-Team, er hat jedoch den Namen seiner Frau angenommen und heißt jetzt Konga mit Nachnamen.

Generell sind die Spiele gegen Ludwigsburg immer noch etwas Besonderes, weil die Riesen von Patrick, dessen alteste Tochter Jessica (22) noch in Göttingen lebt, gecoacht werden. „Es freut mich, wieder mal in Göttingen zu spielen“, sagt der Riesen-Coach. „Wir haben uns bei der Formation unseres Teams nicht auf die Statistiken konzentriert, sondern auf Charakter und Europa-Erfahrung.“ Bei der BG gefällt Patrick, der Videos von allen fünf Göttinger Spielen sah, vor allem Bennet Hundt „super. Er spielt ähnlich wie Michael Stockton, nur schneller. Wahnsinn für einen Rookie!

Doch bei der BG gibt man Lob auch zurück. „Ludwigsburg hat sehr viele gute Werfer – alles Spieler, für die es einfach ist, mehr als zehn Punkte pro Spiel zu erzielen“, sagt Co-Trainer Hylke van der Zweep. „Sie werfen sehr viele Dreier und treffen diese hochprozentig.“

Mitentscheidend für die BG wird sein, ob sie endlich einmal eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive hinbekommt. In Crailsheim war der Angriff zu schwach, in den Spielen zuvor die Verteidigung. Mehr Ausgeglichenheit ist gefragt.

Veltman wieder weg

Wieder getrennt hat sich die BG von Dolf Veltman (17). Der Holländer kehrt in seine Heimat zurück. Er stand im Kader der Bundesliga-Profis, spielte aber für die NBBL-Junioren, für die er nun auch nicht mehr antritt.  haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.