BG-Männer: Mehr Eigenkapital für neuen Lizenzantrag nötig

Bearbeitet die Lizenzanträge: BG-Chef Frank Meinertshagen (l.) im Interview mit Telekomsport-Kommentator Holger Sauer. Foto: nh

Göttingen. Wie bei den Veilchen-Ladies geht es auch bei den BG-Männern in dieser Phase des Jahres um den Lizenzantrag für die Saison 2018/19. Allerdings müssen die dazu erforderlichen Unterlagen nicht mehr wie früher bis zum 31. März bei der Basketball-Bundesliga-GmbH eingereicht werden, sondern bis zum 16. April, so Geschäftsführer Frank Meinertshagen.

„Wir werden wie schon in den vergangenen Jahren Lizenz-Anträge für die erste und zweite Liga stellen“, sagte der BG-Chef am Montag. „Das ist ja durchaus realistisch.“ So will die BG auch für alle Fälle gewappnet sein, falls es in die Pro A runtergehen sollte.

Zumindest eine Neuerung gibt es in dem Lizenzierungsverfahren. „Statt wie früher 100 000 Euro muss man jetzt 250 000 Euro Eigenkapital nachweisen“, erklärt Meinertshagen das modifizierte Prozedere. „Das ist zwar zur kommenden Saison noch keine Pflicht, steht aber unter Strafe. Und zur übernächsten Spielzeit ist es ein Ausschluss-Kriterium.“ 100 000 Euro bleiben die Mindestgrenze. Aufbringen müssen die derzeit 15 Gesellschafter der „Pro Basketball Göttingen GmbH“ diese Viertelmillion Euro. Allerdings nicht zu gleichen Teilen, sondern, so Meinertshagen, „der eine mehr und der andere weniger.“ Er selbst ist einer der 15 Gesellschafter, deren Zahl sich seit der Neugründung der „Pro BG GmbH“ mehr als verdoppelt hat.

Neu ist in dem Verfahren auch, dass der Lizenzantrag jetzt digital in einer Datenbank erfasst wird und es nicht mehr den so lange Jahre üblichen „Papierkrieg“ gibt. Meinertshagen: „Die digitale Erfassung gibt es zwar schon länger, doch jetzt ist sie umgesetzt worden. Das ist im Moment zwar aufwendiger, aber für die kommenden Jahre dann eine Erleichterung. Ich bin zurzeit dabei, die Unterlagen zu erstellen.“

Mittwoch gegen Ludwigsburg

In der Bundesliga geht es für die BG-Männer bereits am Mittwoch um 19 Uhr in der S-Arena gegen die MHP Riesen Ludwigsburg weiter. Die Partie war im Januar wegen der Pokal-Qualifikation der Schwaben vom Spielplan abgesetzt worden. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.