1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

BG-Routiniers Vargas, Kamp und Mönninghoff: 785 Spiele Erfahrung für die Playoffs

Erstellt:

Kommentare

Zusammen 785 Mal in der Bundesliga: BG-Kapitän Akeem Vargas, Team-Senior Harper Kamp und Geburtstagskind Mathis Mönninghoff.
Zusammen 785 Mal in der Bundesliga: BG-Kapitän Akeem Vargas, Team-Senior Harper Kamp und Geburtstagskind Mathis Mönninghoff. © Hubert Jelinek/gsd

Mit 14 Siegen und nur 8 Niederlagen steht die BG Göttingen in der Basketball-Bundesliga so gut da wie lange Jahre nicht. Das Vorjahresergebnis an Erfolgen hat der südniedersächsische Basketball-Bundesligist dabei sogar schon übertroffen.

Göttingen –Im Blickpunkt standen zuletzt vor allem die amerikanischen Spieler wie Topscorer Kamar Baldwin, Spielmacher Stephen Brown, Dreier-Spezialist Jake Toolson, der norwegische Senkrechtstarter Harald Frey und „glue guy“ Jeff Roberson, der das Team „zusammenklebt“.

Doch sie alle wären wohl sehr wenig ohne diese drei Veilchen-Routiniers: Akeem Vargas (31), Team-Senior Harper Kamp (33) und Mathis Mönninghoff, der am (heutigen) Donnerstag seinen 30. Geburtstag feiert.

„Sie spielen eine wichtige Rolle“, hat BG-Trainer Roel Moors schon zu Saisonbeginn gesagt. Vargas, Kamp und Mönninghoff – sie sind die Dauer(b)renner bei den Veilchen. Und gerade für die jetzt begonnene entscheidende Phase im Kampf um die Qualifikation für die Playoffs, die zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder in Reichweite sind, wird ihre Erfahrung von zusammen 785 Bundesliga-Spielen für allerdings auch unterschiedliche Vereine immer wichtiger.

Heraus ragt dabei Akeem Vargas. Mit 326 Erstligaspielen ist der BG-Kapitän der Spitzenreiter der aktuellen Mannschaft. Die BG kennt er noch aus dem ersten Zweitligajahr nach dem Abstieg. In Berlin und Frankfurt sammelte der Heidelberger viel Erfahrung.

306 Mal stand Mathis Mönninghoff bislang auf dem Erstliga-Parkett. Gerade wurde der Ibbenbürener für sein 175. BG-Spiel geehrt. Auch er ist ein Veilchen-Rückkehrer, nachdem er, wie er selbst sagte, ein verschenktes Jahr inklusive Bundesliga-Abstieg in Tübingen hatte. Fast schon aussortiert, holte ihn Moors ins Team zurück.

Schon dutzendmal im TV wiederholt wurde Harper Kamps Veilchen-Comeback. Auch er war fast raus, coachte Regionalligist ASC Göttingen. Moors gab ihm aus Personalmangel eine neue Chance, die Kamp (wird gerade zum zweiten Mal Vater) beim Schopfe ergriff. Von der Aushilfe zum Erstliga-Star mit deutschem Pass – hat was von dieser amerikanischen Tellerwäscher-Story.

Der Weg des BG-Trios

Akeem Vargas (29. April 1990): 326 BBL-Spiele. - Vorherige Stationen: KusG Leimen, Iowa Lakers (NJCAA/USA), Walter Tigers Tübingen, Ehingen/Urspringschule, BG Göttingen, Alba Berlin, Frankfurt Skyliners, BG Göttingen.

Mathis Mönninghoff (17. März 1992): 306 BBL-Spiele. - Vorherige Stationen: TV Ibbenbüren, Bayer Giants Academy (NBBL), Bayer Giants Leverkusen, Gonzaga Bulldogs (NCAA), TBB Trier, BG Göttingen, Walter Tigers Tübingen, BG Göttingen.

Harper Kamp (3. September 1988): 153 BBL-Spiele. - Vorherige Stationen: UC Berkeley, Panelefsiniakos AIK Eleusina (Griechenland), Feni Industija Kavardaci (Mazedonien), BG Göttingen, Eisbären Bremerhaven, BG Göttingen, Malvin Montevideo (Uruguay), BG Göttingen.

Noch sechs Heimspiele für die Veilchen

Sechs Heimspiele stehen für die BG Göttingen in dieser BBL-Saison noch auf dem Spielplan – darunter das Spitzenspiel gegen den deutschen Meister und aktuellen Pokalsieger Alba Berlin. Mehr als jeweils 2000 Zuschauer haben die Göttinger in den vergangenen beiden Partien mit ihrer lautstarken Unterstützung zum Sieg getragen, und die Veilchen setzen auch weiterhin auf ihre enthusiastischen Fans.

Für das kommende Heimspiel gegen die MLP Academics Heidelberg am Mittwoch, 23. März, (20.30 Uhr) gibt es Tickets bereits im Vorverkauf; für die Duelle mit s.Oliver Würzburg (27. März, 15 Uhr), den Frankfurt Skyliners (6. April, 19 Uhr), den Hamburg Towers (10. April, 18 Uhr) und Alba Berlin (17. April, 15 Uhr) startet der Kartenvorverkauf diesen Donnerstag, 17. März, um 16 Uhr. Tickets gibt es im Online-Ticketshop (bggoettingen.de), telefonisch bei der Ticket-Hotline (Tel.: 0180 - 60 50 400), vor Ort bei den bekannten Kartenvorverkaufsstellen oder in der BG-Geschäftsstelle im Sartorius Basketball Lab (Schützenplatz 2, Göttingen). Momentan dürfen etwa 2600 Fans (75 Prozent Auslastung) der BG in der Sparkassen-Arena zujubeln. 

Von Helmut Anschütz

Auch interessant

Kommentare