Basketball: Gelungenes Trainingslager in Holland zum Ende der Vorbereitungsphase

BG-Schlappe zum Schluss

Blick zum gegnerischen Korb: BG-Center Harper Kamp (re.) kam vom Trainingslager in den Niederlanden mit einem Sieg gegen Leeuwarden und einer Niederlage gegen Zwolle zurück. Foto: Jelinek

Zwolle. Zum Abschluss ihrer acht Spiele umfassenden Vorbereitungsserie kassierte die BG Göttingen gestern noch eine Niederlage. Im zweiten Spiel während des dreitägigen Trainingslager in Holland gab es eine 73:80 (44:41-)-Schlappe bei Landstede Basketball Zwolle, gegen das die Südniedersachsen am vorherigen Wochenende zuhause zweimal gewonnen hatten. Im ersten Match am vergangenen Samstag hatten die Veilchen in Emmeloord mit 84:78 gegen Aris Leeuwarden gewonnen. Der niederländische BG-Coach Johan Roijakkers nutzte den kurzen Aufenthalt in seinem Heimatland auch zum „Team-buildung“.

Die gestrige Niederlage gegen Zwolle kam erst im letzten Viertel der Partie zustande. Zur Pause lagen Kapitän Grimaldi & Co. noch 44:41 vorn, und auch nach 30 Minuten hieß es noch knapp 59:58 für die Veilchen. Im Schlussabschnitt schwanden jedoch die Kräfte bei den Göttingern, die auch den neuen Center Harper Kamp nach seinem fünften persönlichen Foul vorzeitig verloren. Erfreulich war gestern unter anderem die Freiwurf-Quote mit 73 Prozent. Dagegen sank die Treffer-Quote von 49 Prozent in der ersten Halbzeit auf 42 Prozent im zweiten Abschnitt.

Kamp Topscorer gegen Aris

Am Samstagabend waren die Veilchen zu einem 84:78 (50:47)-Sieg gegen Aris Leeuwarden gekommen. Neben dem neuen Regisseur Alex Ruoff spielte sich vor allem der von einer Grippe genesene Marc Liyanage in den Vordergrund. Wie in den vorherigen Testpartien zeigte die BG erneut ihre Stärke bei den Würfen aus der Distanz. Liyanage (3), Ruoff (2), Spohr (2), Goldbold (2), Mallett und Grimaldi teilten elf Dreier unter sich auf.

Nach zehn Minuten lagen die Göttinger mit 26:21 in Führung, doch zur Pause waren es nur noch drei Zähler. 50 Punkte zur Halbzeit – das unterstrich die Offensivqualitäten. Doch 47 Gegenpunkte zeigten auch auf, woran es noch hapert. Doch nach dem Wechsel agierten die Veilchen auch in der Defensive endlich konzentrierter und sicherten sich wichtige Rebounds. Unter dem gegnerischen Brett ließ allerdings auch die Trefferquote nach.

Gelungen war das Comeback vom Ex-Hagener und Ex-Gießener Dominik Spohr, der nach zwei Wochen Pause wegen einer Knöchelverletzung wieder dabei war. Im Schlussviertel konnte dann auch der von den BG-Youngstern mitgefahrene Aaron Donkor sein Können beweisen, in dem auch der neue Center Harper Kamp auftrumpfte: Mit elf Zählern trug er maßgeblich zum Sieg bei.

Die neue Saison in der 2. Liga beginnt am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel in Cuxhaven.

BG-Punkte gegen Leeuwarden: Liyanage 11/3 Dreier, Grimaldi 3/1, Ruoff 8/2, Spohr 8/2, Godbold 6/2, Mallett 9/1, Kamp 21, Raffington 7, Davis 9, Donkor, Dunbar 2.

BG-Punkte gegen Zwolle: Kamp 12, Liyanage 5, Mallett 4, Davis 4, Ruoff 17, Spohr 6, Raffington 11, Godbold 7, Grimaldi 4, Dunbar 3. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.