Basketball-Bundesliga Männer

BG-Spielmacher Anderson: Ein Sieg für seine verstorbene Tante

+
Topscorer: Göttingens Kyan Anderson (li.), im Dribbling gegen Bayerns Maodo Lo, erzielte starke 27 Punkte.

Spät, sehr spät kam Kyan Anderson aus der Kabine und hielt bei aller Freude und Euphorie einen Moment inne. Für den BG-Spielmacher war der Sieg gegen München ein ganz besonderer: „Einen Tag, nachdem wir in München das Hinspiel 81:82 verloren hatten, ist meine Tante verstorben. Deshalb widme ich ihr jetzt den Sieg im Rückspiel“, meinte Anderson mit ernster Miene nach der ganzen ersten Euphorie nach dem Match.

„Es war für mich eben ein emotionales Spiel“, sagte er weiter. In der Pause will er jetzt erstmal relaxen und einen kleinen Trip nach Paris unternehmen.

Während Mathis Mönninghoff wegen seines kleinen Sohnes wohl zuhause bleibt, plant auch Dylan Osetkowski, ein bisschen die Welt zu erkunden.

Ein freudiges Wiedersehen gab es zwischen Bayern-Co-Trainer Emir Mutapcic und Ex-ASC-Nationalspieler Ulli Frank. Beide kennen sich von früheren Zeiten.

Eine der wenigen Frauen unter den Technischen Kommissaren in der BBL ist Ute Bender. Sie hatte die Schiri-Oberaufsicht. gsd/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.