Nach Pleite gegen Telekom Baskets

BG-Trainer schützt sein Team trotz deutlicher Niederlage gegen Bonn

+
Mit Energie: Göttingens Neuzugang Malik Müller (links) zieht gegen Bonns Josh Mayo zum gegnerischen Korb.

Göttingen. „Der Trend zeigt nach unten“, sagte Frank Meinertshagen nach der ebenso hohen wie bitteren 65:91 (37:49)-Pleite der BG Göttingen gegen die Telekom Baskets Bonn.

Dass man mit einer Niederlage gegen die in der Champions League spielenden Rheinländer rechnen musste, war selbst eingefleischten Fans klar. Dass der Unterschied aber teilweise so krass war, gibt zumindest zu denken. Und weil Chefs wie der BG-Geschäftsführer natürlich (fast) immer Recht haben, darf man sich auch Sorgen machen.

„Tabellarisch ist zwar noch alles im grünen Bereich, doch wir müssen aus der Talsohle rauskommen“, meinte Meinertshagen weiter. Wie das funktionieren soll, ist aber noch offen.

Fünfte Heimschlappe der BG

Trainer Johan Roijakkers sah die fünfte Heimschlappe viel entspannter. „Meine Mannschaft hat sehr gut gearbeitet gegenüber letzter Woche (67:80-Niederlage bei Schlusslicht Tübingen, d. Red.). Sie hat mit mehr Intensität gespielt, mehr Team-Basketball gezeigt. Das waren zehn Schritte nach vorn“, meinte der Niederländer. Dass er sein Team in Schutz nimmt, ehrt ihn zweifellos.

Doch es gab – und dies blieb auch den 3447 Zuschauern in der zum zweiten Mal ausverkauiften S-Arena nicht verborgen – einfach viel zu viele Fehler auf Seiten der Lila-Weißen. Die nur elf in der Statistik stehenden Ballverluste drücken dieses Manko nur unzureichend aus. Und wenn dann auch noch die Referees etwa fünf Minuten im zweiten Viertel alles andere als auf Seiten der Veilchen waren, was die Fans mit gellenden Pfiffen quittierten, passt dies nur ins diesmal schiefe Bild.

Gewusel unterm Korb: Bons Center Julian Gamble schnappt sich den Rebound gegen Göttingens Jordan Loveridge (rechts) und Rückkehrer Harper Kamp (links).

Dabei hatte die BG nach dem 0:3-Dreier von Tony DiLeo einen tollen 9:0-Lauf zu Beginn, den die Bonner aber mit einer 16:0-Serie zum Viertelgewinn von 31:18 konterten. Dabei trafen sie zehn von zehn Freiwürfen – was zuletzt ihre große Schwäche war. Nur in Göttingen nicht... Am Ende waren es 26 von 27 Bonner Freiwurf-Treffer!

Müller mit sehr viel Talent

Nach der Pause kam den BGern zudem die Treffsicherheit mehr und mehr abhanden, während die Mannschaft von Gästecoach Predrag Krunic kontinuierlich wegzog. 8:20 – das dritte Viertel war ziemlich desillusionierend. Wie schließlich auch das Endresultat.

Zumindest die Neuen, die ihre Heim-Premiere feierten, deuteten an, dass sie helfen können. „Harper Kamp hat viel Licht, aber auch Schatten“, meinte Meinertshagen. „Ein gutes Spiel von ihm.“

„Sehr talentiert“ fand Roijakkers Malik Müller. „Mit den fünf Punkten bin ich zufrieden, aber er hat noch einen langen Weg zu gehen.“ Unübersehbar, dass dem bisherigen Bamberger noch die nötige Hamonie mit seinen Mitspielern fehlte. Am Ende bewies aber auch Roijakkers Realismus: „Wenn man das Ergebnis sieht, kann man natürlich nicht so froh sein.“ Am zweiten Weihnachtsfeiertag kommt Gießen. Dann wird’s nicht einfacher.

BG Göttingen verliert klar gegen Bonn

BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek
BG 74 - Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen verliert gegen Bonn. © Jelinek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.