Blitz-Comeback von Aufstiegsheld Mallett

+
Jermaine Mallett

Auch abseits der Spiele ist die BG immer wieder für Überraschungen gut! So blickten die Fans schon etwas erstaunt auf die zur Erwärmung einlaufenden Veilchen. Mit dabei war auch Jermaine Mallett! Er gehörte in der vergangenen Saison mit zu den Aufstiegshelden.

Einen neuen Vertrag hatte der Amerikaner aber bislang nicht bekommen. Nichtsdestotrotz nahm er regelmäßig am Training teil, war in den vergangenen Wochen im Haus von Harper Kamp und David Godbold untergekommen. Nun wurde Mallett von den Göttingern bei der BBL lizensiert. „Er ist noch bis 21. Dezember da“, berichteten BG-Sprecher Timo Schreiber und auch der neue Teammanager Jens Woisczyk. „Er ist bei uns eine Option“, so Schreiber weiter. Am Samstag kam Mallett für Khalid El-Amin zum Einsatz, den Trainer Johan Roijakkers diesmal sogar komplett schonte. Allerdings: Heute absolviert Mallett ein Probetraining bei Bundesliga-Absteiger und Zweitliga-Spitzenreiter Würzburg.

Endlich mal wieder ein Bekannter aus der alten Heimat – dachte sich das neue BG-US-Girl Nicole Jones und traf MBC-Spielmacher Frantz Massenat wieder. Sie kennen sich aus Rochester (Bundesstaat New York).

Weihnachten bei Freunden – unter diesem Motto steht die Fahrt vom Fanklub Veilchen-Power zum Auswärtsspiel nach Frankfurt, wo die BG am 27. Dezember um 18.30 Uhr bei den Skyliners antreten muss. Vor dem Spiel soll es eine „gesellige Runde“ mit den „Sky-Bembels“ geben. (gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.