Blitz-Transfer: „Kat“ Flasarova ist wieder zurück bei den BG-Ladies

Katarina Flasarova

Göttingen/Bad Aibling. Bei den Bundesliga-Basketballerinnen der BG 74 Göttingen wird derzeit alles in Bewegung gesetzt, um den Klassenerhalt in der 1. Liga zu schaffen. Völlig überraschend machten die beiden Geschäftsführer Richard Crowder und Roland Emme-Weiß jetzt noch einen Blitztransfer klar: „Kat“ is back! Seit Freitagabend ist Katarina Flasarova (32) wieder bei den BG-Ladies. Viel los in den vergangenen Tagen bei den Göttingerinnen, nachdem am Freitagnachmittag wie berichtet bereits die Spielberechtigung für den zweiten Neuzugang Francis Donders (28) eingetroffen war.

So trifft nun doch noch zu, was die HNA bereits am 23. November berichtet hatte. Seinerzeit hatte Flasarova, die im vergangenen Jahr einen deutschen Pass erhielt, ihren Vertrag bei den ChemCats Chemnitz aufgelöst, nachdem sie wenige Tage zuvor noch gegen die BG-Ladies gespielt und vier Punkte erzielt hatte.

„Sie wollte aber wieder spielen und fragte bei uns an“, berichtet Emme-Weiß. So ergriffen die BG-Bosse die Chance beim Schopf und brachten den schnellen Wechsel samt Spielberechtigung über die Bühne. Zählbaren Erfolg brachte die Doppel-Verpflichtung jedoch noch nicht. In Bad Aibling gingen die BG-Ladies mit 60:86 (22:44) ein. (haz/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.