Basketball-Bundesliga Männer

Bombenverdacht: BG Göttingen muss Bamberg-Spiel verlegen

Johan Roijakkers
+
Johan Roijakkers

Wegen des Verdachts auf einen Bombenfund in der Göttinger Weststadt muss Basketball-Bundesligist BG Göttingen sein für den 30. Januar geplantes Heimspiel gegen Brose Bamberg verlegen, das wegen des alten Göttinger und neuen Bamberger Trainers Johan Roijakkers besondere Spannung verspricht.

Göttingen – Nach Angaben der Stadt werden im Boden unterhalb der Godehardstraße in der Nähe der Sparkassen-Arena mehrere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet. Um diese zu entschärfen, müssen am 30. Januar alle Menschen einen Umkreis von 1000 Metern rund um die Fundstelle verlassen. In diesem Umkreis liegt auch die S-Arena.

Durch die Verlegung des Spiels verzögert sich auch die Rückkehr des Bamberger Trainers Johan Roijakkers nach Göttingen. Der Niederländer war im Sommer nach acht Jahren bei der BG nach Bamberg gewechselt. Im Gespräch ist, dass das BG-Spiel eventuell schon am Freitag, 29. Januar, ausgetragen wird. (haz-gsd/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.