1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

Braunschweig-Sieg gute Einstimmung für BG Göttingen auf Europe Cup

Erstellt:

Kommentare

Starke Leistung: Göttingens Till Pape (rechts, im Test gegen Frankfurts Joshua Obiese) kam in Braunschweig auf 20 Punkte. Links BG-Neuzugang Mark Smith (13).
Starke Leistung: Göttingens Till Pape (rechts, im Test gegen Frankfurts Joshua Obiese) kam in Braunschweig auf 20 Punkte. Links BG-Neuzugang Mark Smith (13). © Hubert Jelinek/gsd

Generalprobe bestanden! So prägnant kann man den letzten nicht-öffentlichen Test der BG Göttingen bei Bundesliga-Konkurrent Löwen Braunschweig einordnen, den die Veilchen mit 83:76 (40:44) für sich entschieden.

Braunschweig/Göttingen – Die Göttinger zeigten in ihrem letzten Vorbereitungsspiel vor dem Qualifikationsturnier zum FIBA Europe Cup ab kommenden Dienstag in Mitrovica (Kosovo) über weite Strecken eine gute Leistung in der Verteidigung und waren offensiv von außen gefährlich (12/27 Dreier). In der zweiten Halbzeit setzte sich das Team von Trainer Roel Moors ab und überstand auch eine kritische Phase im Schlussviertel. Bester Veilchen-Werfer war Till Pape mit 20 Punkten.

Die Göttinger deuteten in den beiden Tests gegen die Erstliga-Mitstreiter an, dass sie offenbar auf dem richtigen Weg zu sein scheinen. Gerade der Sieg in Braunschweig, das mit nur drei neuen Spielern antrat und auf David Krämer verzichten musste, dürfte den Göttingern, die erneut ohne Kapitän Harper Kamp (Infekt) und ohne Harald Frey (Magendarmprobleme) auskommen mussten, noch eine Extra-Portion Selbstbewusstsein geben vor der nun anstehenden ersten Pflichtaufgabe auf internationalem Parkett.

Herausragend war in der Tunica-Trainingshalle der Löwen vor allem das dritte Viertel, das die Veilchen mit 29:13 gewannen. „Das war ein gutes Testspiel für uns gegen einen Gegner, der mit viel Intensität spielt und physisch verteidigt“, meinte BG-Coach Moors annähernd zufrieden.

„Wir haben ebenfalls das ganze Spiel über mit viel Intensität gespielt, im ersten Viertel aber mit zu wenig Disziplin in der Verteidigung, weshalb wir dumme Fehler gemacht haben. Die letzten drei Viertel haben wir gut verteidigt. Das einzige Manko waren die Ballverluste, die Braunschweig zu einfachen Punkten genutzt hat. Insgesamt haben wir heute aber gezeigt, dass wir guten Basketball spielen können, wenn wir mit der richtigen Intensität und schnell spielen. Dann kreieren wir gute Würfe.“

Viertel: 25:20, 19:20 - 13:29, 19:14.

BG: Hammonds (12 Punkte/2 Dreier, 12 Rebounds), Crandall (13/1), Boakye (2), Hemschemeier (2), Smith (14/1, 4 Assists), Ani (n.e.), Mönninghoff (6/2), Pape (20/4), Bess (9/1), Giotis (3/1), Moore (2).  (haz/gsd-nh)

Auch interessant

Kommentare