Basketball

Bronze beim 3x3-Basketball für Göttinger Uni-Team

+
Strahlende Gesichter: Die 3x3-Basketball Uni-Frauen Jenny Crowder, Klaudia Grudzien und Theresa Simon. 

Porto/Göttingen – Bei der Europameisterschaft der Studierenden im portugiesischen Porto belegte das Frauen-Team der Universität Göttingen einen hervorragenden dritten Platz, holte sich damit die Bronzemedaille und hat nun auch die Möglichkeit, bei den World University Games im nächsten Jahr in China dabei zu sein. Das Männer-Team der Uni Göttingen belegte am Ende den achten Platz.

38 Universitäten aus 21 Ländern gingen in Porto an den Start. Beide Göttinger Teams überstanden die Vorrunde schadlos und zogen so als Gruppenerste ins Achtelfinale ein, das beide Teams überstanden. Die Männer bezwangen das College Ruzicka aus Kroatien mit 22:7, die Göttinger Uni-Frauen gewannen gegen die Uni Barcelona mit 14:9. Im Viertelfinale war allerdings für die Göttinger Uni-Männer Endstation. Sie verloren gegen die Universität Zagreb aus Kroatien mit 18:21, nachdem ihre Aufholjagd nach 13:20-Rückstand nicht mehr von Erfolg gekrönt war. Nach zwei Niederlagen in den Platzierungsspielen belegten die Göttinger den achten Platz.

Besser lief es für die Göttinger Uni-Frauen mit den BG-erinnen Jennifer Crowder und Viki Karambatsa und den beiden Ex-BGerinnen Theresa Simon und Klaudia Grudzien. Sie gewannen das Viertelfinale mit 19:9 gegen die Uni Zürich, scheiterten aber im Halbfinale denkbar knapp mit 15:16 am späteren Sieger aus der Ukraine, die Uni Vasyl Stefanyk. Im Spiel um Bronze gewannen die Göttingerinnen mit 12:10 gegen die slowenische Universität aus Ljubljana.

Viki Karambatsa wurde zur griechischen Nationalmannschaft eingeladen, reiste aus Porto zu einem Testspiel gegen China.  wg/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.