Basketball-Bundesliga

Bryant kommt zu den BG-Männern, Karambatsa bleibt bei den BG 74-Frauen

+
Bleibt bei den flippo Baskets BG 74: Viki Karambatsa (rechts)

Göttingen – Von wegen „nichts los“ bei den beiden Basketball-Bundesligateams in Göttingen! Am Dienstag und Mittwoch schneiten von den BG-Männern und den BG 74-Frauen mehrere Meldungen rein mit Vertragsverlängerungen, Neuzugängen und Abgängen.

Ein Überblick:

BG-Männer

Nein, es ist nicht „Big John“ Bryant, der zu den BGern wechselt. Vielmehr handelt es sich um Namensvetter Kevin Bryant (24) vom ambitionierten Zweitligisten Rostock Seawolves. Er sagte für eine Saison zu, nachdem tags zuvor die Weiterverpflichtung von Mathis Mönninghoff und der Abgang von Joanic Grüttner bekannt wurden.

„Kevin hat die Fähigkeiten ein guter ‚Three-and-D’-Spieler in der Liga zu werden“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers. „Three“ steht für Dreier, „D“ für die Defensive. „Ich habe das Gefühl, dass Johan Roijakkers mich pushen und zu einem besseren Spieler machen wird“, wird der gebürtige Ulmer zitiert.

Der Sohn einer Deutschen und eines Amerikaners unternimmt den zweiten Versuch, in den Erstliga-Basketball einzusteigen: Bei einem Probetraining in Braunschweig hatte er sich einen Achillessehnenriss zugezogen, fiel lange aus, ehe er im Januar nach Rostock wechselte. Zuvor spielte Bryant in Ehingen und vier Jahre in den USA. Der Neu-BGer: „In Göttingen bekomme ich eine riesige Chance, mich nach meiner Verletzung zu beweisen und erste Erfahrungen in der easyCredit BBL zu machen.“

PS. Coach Johan Roijakkers bekommt mit Bryant einen Namensvetter: Dessen zweiter Vorname lautet? Johann!

BG 74-Frauen

Neues auch von den Veilchen-Ladies. Vasiliki (kurz: Viki) Karambatsa (22) bleibt eine weitere Saison im Team des neuen Trainers Goran Lojo. Durch den Abgang von Centerin Verdine Warner ergeben sich für die Griechin auch mehr Chancen auf mehr Einsatzzeit. Vor allem in der Schlussphase der vergangenen Saison hatte sie viele gute Spiele. Im Schnitt stand Karambatsa 16 Minuten auf dem Feld. Im Playoff-Viertelfinale gegen Keltern war sie mit 13 Punkten Topscorerin, im Abstiegsduell gegen Braunschweig kam sie auf zwölf Zähler.

Geschäftsführer Richard Crowder: „Viki soll jetzt den Durchbruch in der 1. Liga schaffen, nachdem sie unter dem neuen Coach zum Ende der vergangenen Saison förmlich aufgeblüht ist.“

Season-Opening: Bei den Frauen wurden die Spiele des Saisoneröffnungs-Turniers in Hannover terminiert. Am 21. September spielen die flippo Baskets BG 74 gegen Aufsteiger- und Erstliga-Rückehrer USC Heidelberg – wie vor zwei Jahren. Das Göttinger Spiel beginnt um 11 Uhr in der Halle Birkenstraße (wie zwei weitere). Einnahmen entgehen der BG 74 nicht, da das Spiel gegen Heidelberg als Auswärtsspiel angesetzt ist. Drei Partien werden in der Swiss Life Hall ausgetragen.

Weiter: Nördlingen - Marburg, Halle - Freiburg, Saarlouis - Keltern, Hannover - Wasserburg, Osnabrück - Herne. haz/gsd-nh 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.