Basketball-Bundesliga Männer

Das Personal-Karussell der BG Göttingen

Abgang Nummer 3: Trainer Roel Moors (rechts) zeigte Ron Jackson schon nach den Vorbereitungs- und Pokalspielen, wo es lang geht – nämlich wieder raus.
+
Abgang Nummer 3: Trainer Roel Moors (rechts) zeigte Ron Jackson schon nach den Vorbereitungs- und Pokalspielen, wo es lang geht – nämlich wieder raus.

Die Lage der BG Göttingen in der Basketball-Bundesliga ist vor dem Kellerduell am Freitag (19 Uhr, MagentaSport) gegen Vechta durch nur einen Sieg in den vergangenen neun Spielen schon jetzt bedrohlich geworden.

Göttingen – Mit ein Grund dafür ist auch die fehlende personelle Konstanz. Das Spieler-Karussell hat sich bei den Veilchen so schnell gedreht wie lange nicht.

„Es war ein schwieriger Sommer“, sagt Trainer Roel Moors. Für seine Kader-Rekrutierung hatte der Belgier (auch corona-bedingt) noch weniger Geld zur Verfügung als Vorgänger Johan Roijakkers – geschätzt unter einer Million Euro.

Von den 18 Spieler-Lizenzen sind nur noch zwei offen. Nach dem Abgang von Jorge Gutiérrez soll noch ein neuer Spielmacher her: mit Pointguard-Fähigkeiten oder ein Scorer. Moors zur Neu-Verpflichtung: „Ich darf dabei keinen Fehler machen.“

Der Überblick über die Fluktuation bei den Veilchen:

(Schon) wieder weg

. Christian Vital: Der erste Verpflichtungs-Flop! Fing die Vorbereitungsphase an, doch alsbald kam die Information, dass sich die BG schon wieder von ihm getrennt habe. Das Heimweh in die USA war stärker. Ähnliche frühe „Heimweh-Fälle“ gab es schon zwei Mal.

. Benedikt Turudic: Er war als Ersatz/Aushilfe für den am Fuß verletzten Center Dennis Kramer mit einem Drei-Monats-Vertrag ausgestattet worden. Mitte November wurde er auch aus Kostengründen nicht verlängert. Danach vertragslos, bis sein Ex-Klub MBC ihn zurückholte. Im ersten Spiel beim MBC-Comeback 22 Punkte! Schade, dass der Gießener nicht bleiben konnte.

. Ron Jackson: Der Schritt nach Europa kam für den Mann mit der Starkstrom-Frisur offenbar zu früh. Moors sah ihn auf der Power Forward-Position als ungeeignet an. „Es war ein Risiko mit ihm“, gab Moors zu. Jackson fehlten schlicht auch ein paar Kilos auf den Rippen, um sich besser durchzusetzen.

. Galen Robinson: Super-Antritt in der Transition Offense (Umschaltspiel nach vorn), aber dann war die Frage oft: Wohin mit dem Ball? Das gleiche Problem wie früher bei Jesse Sanders. Defensiv okay, aber mit dem eigenen Scoren hatte er es nicht so. Mit der Anführer-Rolle überfordert.

. Jorge Gutiérrez: Ein Muster-Profi, wie immer wieder zu hören ist, der sich in Göttingen nichts hat zu Schulden kommen lassen. Trotzdem passte es mit dem vorherigen Hamburger auch aufgrund von Verletzungen nicht. In der Defensive war „Speedy Gonzales“ alles andere als „die schnellste Maus von Mexiko“. Er hat bei Peristeri GS Athen schon einen neuen Klub in Griechenland gefunden. Dort kann „Guti“ sogar Champions League spielen.

Neu & nachverpflichtet

. Mathis Mönninghoff: Erst nur als Trainingsspieler im Kader überzeugte er Moors während der Vorbereitung und erhielt einen neuen Vertrag. Grundsolide (in der Defense) und unspektakulär, ein Teamplayer. Leider waren seine sechs Dreier im Pokal gegen Rasta Vechta eine Ausnahme.

. Harper Kamp: Einer der Aufstiegshelden von 2014. Wollte sich beim BG-Training nur fit halten. Dann vom Regionalliga-Trainerposten beim ASC nach zwei Jahren zurück in die 1. Liga als Ersatz für Jackson. Dass er mehrfach in der „Starting Five“ stand, ist kein gutes Zeugnis für viele andere, aber ein gutes für ihn.

. Will Rayman: Der US-Amerikaner, der zuvor in Estland spielte, konnte seine Verpflichtung bisher in keiner Weise rechtfertigen. Selbst MagentaSport-Kommentator Stefan Koch sprach unlängst von einer „Enttäuschung.“

. Deishuan Booker: Erst drei Spiele für die BG. Soll mit Luke Nelson der neue Anführer werden/sein für den geschassten Gutiérrez. Skeptiker zweifeln schon jetzt daran, sollten ihm aber noch etwas Zeit zur Integration geben. (Helmut Anschütz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.