Basketball: Göttingens Dominic Lockhart am Freitag mit Deutschland gegen Georgien

Debüt im Nationalteam

„Er kann zu einem der besten Verteidiger der Bundesliga werden“: Das sagt Göttingens Trainer Johan Roijakkers über Dominic Lockhart (am Ball, gegen Bonns Yorman Polas Bartolo). Archivfoto: Jelinek/nh

Göttingen. Große Ehre und Auszeichnung für Dominic Lockhart! Der Neuzugang von Basketball-Bundesligist BG Göttingen geht am Freitag und Montag für Deutschland auf Korbjagd. Der neue Bundestrainer Henrik Rödl hat den vormaligen Oldenburger für die WM-Qualifikationsspiele gegen Georgien am Freitag um 19.30 Uhr in Chemnitz und am Montag um 20.20 Uhr in Schwechat (südlich von Wien) gegen Österreich nominiert.

Statt die drei freien Tage zu genießen, die BG-Coach Johan Roijakkers seinen Spielern nach der Braunschweig-Niederlage gewährte, reiste Lockhart (23) am Montag nach Chemnitz, wo sich das Nationalteam traf. Der 23-Jährige gebürtige Schweinfurter ist der erste aktuelle Nationalspieler der Veilchen – aber längst nicht der einzige. In seligen ASC-Zeiten war Göttingen zahlreich in der Landesauswahl vertreten: Apeltauer, Dronsella, Jackel, Frank, Lodders, Mendel, Peters, Sowa, Dirk Weitemeyer. Und auch in der jüngeren Vergangenheit waren Akteure dabei, die einst für die BG spielten: Bahiense de Mello, Mangold, McNaughton, Mönninghoff und der aktuelle BGer Nico Simon.

Lob von Trainer Roijakkers

BG-Coach Roijakkers hält große Stücke auf Lockhart: „Er kann zu einem der besten Verteidiger der Bundesliga werden. Auch offensiv hat er Fortschritte gemacht. Er ist aber noch nicht da, wo er sein kann. Er braucht weitere Spielpraxis.“ Bei den Veilchen hat sich der Shooting Guard gut integriert: Knapp sechs Punkte pro Spiel, fast vier Rebounds im Schnitt – ein ordentlicher Anfang, der noch ausbaufähig ist.

Nationalmannschaft an sich ist für den 1,98 Meter großen Lockhart, der bisher bereits 113 Erstliga-Spiele absolvierte, nichts Neues. Im Sommer war er bereits im A 2-Team dabei, das bei der Universiade in Taipeh (Taiwan) den fünften Platz belegte.

Im A-Team kennt Lockhart alle Spieler aus den Duellen in der Bundesliga. Die Erstliga-Szene ist eben überschaubar. Würzburgs Robin Benzing zählt dazu ebenso wie Bayern Münchens Center Maik Zirbes und dessen Teamgefährte Danilo Barthel.

Dass die Berufung Lockharts auch eine Würdigung des Göttinger Basketball-Programms ist, unterstreicht BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. „Dominic hat sich die Nominierung durch seine guten Leistungen verdient“, sagt der Veilchen-Chef. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.