Erster BG-Neuer: Lenny Larysz ersetzt Borchers

Lenny Larysz

Göttingen. Basketball-Bundesligist BG Göttingen vermeldet den ersten „richtigen“ Neuzugang: Lenny Larysz (19) kommt von der in der 2. Liga Pro B spielenden TG Würzburg nach Südniedersachsen. Er erhält einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Veilchen. Der aus Hamburg stammende Larysz soll Danny Borchers ersetzen, der kommende Saison nicht mehr für die BG spielen wird. In Würzburg spielte Larysz (1,93 m) mit BG-Nachwuchsmann Joanic Grüttner zusammen.

„Lenny hat eine sehr gute Größe für einen Aufbauspieler und für sein Alter schon einen guten Überblick auf dem Parkett“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers. In der vergangenen Saison stand Larysz 22 Mal für Würzburg auf dem Parkett, das in der ersten Playoff-Runde der Pro B Süd überraschend die Artland Dragons aus dem Meisterschaftsrennen warf. Im Schnitt erhielt der deutsche Guard rund 17 Minuten Spielzeit, in denen er 4,8 Punkte erzielte, 1,8 Rebounds holte und 2,0 Assists gab. „Genauso wie bei Joanic Grütter glaube ich, dass Lenny in unserem Programm den nächsten Schritt machen kann“, so Roijakkers.

Larysz ist der dritte Spieler im BG-Kader für die Saison 2017/18, zu dem schon Joanic Grüttner Bacoul und Darius Carter gehören. (gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.