Basketball: Hotel Freizeit In erster Topsponsor

Euro-Endrunde bei BG auf gutem Weg

Göttingen. Die Planungen für die Endrunde in der Basketball-EuroChallenge (30. April und 2. Mai) in der Göttinger Lokhalle gehen weiter voran. Gestern präsentierte Ausrichter BG Göttingen mit dem Hotel Freizeit In den ersten der erhofften vier Topsponsoren für das Turnier, für das bereits mehr als 1700 Tickets verkauft worden sind.

Freizeit In-Chef Olaf Feuerstein sieht sich dabei in der Vorreiter-Funktion. Sein Haus, das auch für das Catering in der Lokhalle sorgt, und die BG sind langjährige Partner - was lag da näher, als auch bei der internationalen Veranstaltung zusammenzuarbeiten? „Das Preisgefüge ist leistbar“, sagte Feuerstein, der betonte, mit seinem Logo von der BG-Brust zu verschwinden, falls ein potenterer Geldgeber gefunden werde. „Zwei weitere wichtige Sponsoren sind in Lauerstellung“, meinte BG-Gesellschafter Ulli Frank gestern.

Als eventuellen TV-Partner für die Euro-Endrunde (siehe auch Hauptsport) erwähnte Frank den NDR. BG-Chef Marc Franz verhandelt noch weiter.

† Inzwischen stehen auch die Spieltermine fest: Das erste Halbfinale am 30. April zwischen Samara (Russland) und Pesaro (Italien) beginnt um 17.30 Uhr, das zweite zwischen der BG und Roanne (Frankreich) startet um 20.30 Uhr. Das Spiel um Platz drei ist am 2. Mai (13 Uhr), das Finale beginnt um 16 Uhr: (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.