Basketball-Bundesliga Frauen: BG 74 hofft auf Freigabe von Neuzugang Donders

Francis zum Schnuppern dabei

Göttingen. Sie fährt schon mit bei der längsten Auswärtstour der BG-Frauen, aber ob sie schon erstmals spielen kann, ist noch offen. Auf alle Fälle soll Francis Donders (28) schon einmal reinschnuppern bei den Basketball-Frauen der BG 74 Göttingen, die am Samstag (19 Uhr) bei den Fireballs Bad Aibling antreten müssen.

Weil es so weit ist nach Oberbayern, werden die Veilchen-Ladies auch erstmals bei einem Auswärtsspiel übernachten. Allerdings nicht die Nacht vor dem Spiel, sondern auf Sonntag, um dann ausgeruht die fast 600 Kilometer lange Rückreise anzutreten. Ob sie dann auch Punkte im Gepäck haben werden, ist ebenso offen wir der Einsatz von ihrem holländischen Neuzugang. Geschäftsführer Roland Emme-Weiß holt Donders am Freitagvormittag in Berlin ab, wo der Flughafen Schönefeld als Treffpunkt vereinbart ist. Am Donnerstagabend spielte der neue Point Guard der Göttingerinnen noch mit ihrem polnischen Klub Gorzow (nur rund 50 km hinter der deutsch-polnischen Grenze) im Eurocup gegen Besiktas Istanbul.

Kampf um Spielberechtigung

Nun hofft die BG 74, dass die Formalitäten mit der neuen Spielberechtigung bei der Damen-Basketball-Bundesliga GmbH (DBBL) am Freitag oder spätestens Samstag über die Bühne gehen. „Auch wenn Francis am Sonnabend vielleicht noch nicht spielberechtigt ist, ist diese Fahrt natürlich eine optimale Gelegenheit, um die Systeme und die Mitspielerinnen kennenzulernen“, sagt Emme-Weiß. Auch für BG-Coach Giannis Koukos ist nicht entscheidend, ob seine neue Spielerin dabei ist: „Francis wird nur ein Mal mit uns trainieren. Wir müssen mit unserem bisherigen Kader versuchen, die Punkte aus Bayern mitzunehmen.“

Dass die letzte Vorrunden-Partie in Bad Aibling ungeheuer schwer wird, lässt sich allein schon am Tabellenstand ablesen. Der Mitaufsteiger steht auf Rang vier, hat sechs der zehn Partien gewonnen. Und erneut treffen die BG-Ladies auf eine der Top-Scorerinnen der 1. Liga: War es am vergangenen Sonntag Sabine Niedola vom TV Saarlouis, die die Liste mit 22,4 Zählern pro Spiel anführt, so ist diesmal Bad Aiblings US-Girl Lindsay Christine Sherbert, die mit 19,4 Punkte im Schnitt auf Platz zwei der DBBL rangiert und noch fast neun Rebounds pro Spiel angelt. Erst auf Rang 16 liegt mit Marissa Janning die erste BG-Spielerin (12,9), als Vierzehnte firmiert Bad Aiblings Französin Cyrielle Recoura (13,5). Göttingens Top-Centerin hat sich durch die sagenhaften 21 Rebounds gegen Saarlouis auf Rang zwei (11,2 im Schnitt) in dieser Statistik vorgearbeitet. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.