Basketball-Bundesliga Frauen

Frauen der BG 74 Göttingen legen wieder los

+
Nette Einkehr im Lokal: Sandra Azinovic (links) ist bei Frauen-Bundesligist BG 74 geblieben, Samatha Roscoe und Ruzica Dzankic sind neu im Team. 

Nach den BG-Männern am vergangenen Dienstag nun die Frauen der BG 74: Auch die flippo Baskets legen wieder los. Am Donnerstag bittet Coach Goran Lojo zum ersten Training.

Nach und nach sind die Spielerinnen in Göttingen eingetrudelt. Sandra Azinovic, die neben der Kroatin Ivana Blazevic und Viki Karambatsa als einzige geblieben ist, hat mit den Neuzugängen Samatha Roscoe aus den USA und Ruzica Dzankic aus Kroatien schon den ersten Ausflugs-Bummel in die Göttinger Innenstadt unternommen und ihnen die neue sportliche Heimat gezeigt.

Am Mittwoch sollen noch Blazevic und die Amerikanerin Riley Lupfer, die als Dreier-Spezialistin gilt, in Göttingen eintreffen, dann wäre das Aufgebot komplett. Am Donnerstag ist dann in der FKG-Halle der Trainings-Aufgalopp. „Wir werden erstmal mit einem Zehner-Kader in die neue Saison gehen“, sagt Geschäftsführer Richard Crowder.

Das Heim-Domizil der flippo Baskets stand in den vergangenen Tagen und Wochen auch im Blickpunkt der Geschäftsführer Roland Emme-Weiß und Crowder. „Wir haben uns immer wieder mit der Hallen-Belegung befasst“, sagt Crowder, dessen Tochter Jennifer weiter zum Team zählt. Zugelassen sind in den Coronazeiten auch in der FKG-Halle nur Sitzplätze. Von den insgesamt 1250 Plätzen dürfen die Baskets jetzt nur 368 anbieten.

Das ist kein Manko, denn in den vergangenen Erstliga-Spielzeiten schwankten die Zuschauerzahlen immer im Bereich von 300 bis etwa 450. „Eigentlich reicht diese Kapazität von 368 für uns aus“, sagt Crowder denn auch nicht etwa angefressen. „Ich hoffe natürlich, dass wir viele Dauerkarten verkaufen können.“

Am 19. September fährt die BG 74 zu zwei Testspielen gegen Slavia und Slovanka nach Prag. Der einzige öffentliche Test zuhause steigt am 27. September gegen Zweitligist Braunschweig. Am 4. Oktober geht es zu Zweitligist Neuss. Am 8. Oktober kommt Halle in die FKH-Halle (ohne Fans). Am 10. und 11. Oktober folgt ein Turnier in Heidelberg. Zuerst spielt die BG 74 gegen Ex-Meister TSV Wasserburg und dann gegen Gastgeber BasCats USC Heidelberg oder Rutronik Stars Keltern.

Am 17. Oktober steigt das erste Pflichtspiel: Im DBBL-Pokal geht es zum Herner TC. Das erste Punktspiel wird am 25. Oktober (16 Uhr) ausgetragen: Die Baskets gastieren im ersten Niedersachsen-Derby beim TK Hannover.  haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.