1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

Fünf Coronafälle bei der BG Göttingen: Zwei Spiele abgesetzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Spiel der BG gegen Heidelberg wurde abgesagt.
Das Spiel der BG gegen Heidelberg wurde abgesagt. © Hubert Jelinek/gsd

Jetzt hat Corona auch bei der BG Göttingen zugeschlagen! Das Heimspiel der Veilchen gegen die MLP Academics Heidelberg am Samstag, 29. Januar, wird von der Basketball-Bundesliga kurzfristig verlegt.

Göttingen – Nach positiven Antigen-Schnelltests auf das Corona-Virus im Team und dessen direkten Umfeld ergaben die zur Sicherheit durchgeführten PCR-Tests am heutigen Freitag, dass insgesamt fünf Göttinger Spieler mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Da der BG nun weniger als acht Stammspieler zur Verfügung stehen, stellten die Südniedersachsen gemäß den Regularien einen Antrag auf Spielverlegung, der von der Liga genehmigt wurde.

Die betroffenen Personen wurden bereits nach den positiven Schnelltests isoliert, das geplante Training fand am Vormittag nicht mehr statt. Bisher zeigen die Infizierten keine oder nur milde Symptome, sicherlich auch dank der Impfung. Ein neuer Spieltermin wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

BG-Dauerkartenbesitzer, die sich bereits neue Plätze für die Partie gegen Heidelberg gebucht haben, müssen sich um nichts kümmern. Die Tickets werden automatisch storniert. Für den neuen Spieltermin wird es dann einen neuen Kartenvorverkaufsstart geben.

Auch die Partie der Veilchen bei den HAKRO Merlins Crailsheim am Samstag, 5. Februar, wird verlegt, da die Quarantäne der fünf infizierten Spieler bis mindestens Freitag, 4. Februar, geht. Der entsprechende BG-Antrag wurde von der Liga ebenfalls genehmigt.  (haz/gsd)

Auch interessant

Kommentare