1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

Fünf Spielerinnen verlängern bei den Veilchen Ladies

Erstellt:

Kommentare

Bleibt bei den Veilchen: Göttingens Lena Wenke (links) hier gegen Marburgs Tonisha Baker.
Bleibt bei den Veilchen: Göttingens Lena Wenke (links) hier gegen Marburgs Tonisha Baker. © Hubert Jelinek/gsd

Wie steht es um das Team der medical instinct Veilchen BG 74 Göttingen, das bekanntlich in die 2. Basketball-Bundesliga Nord abgestiegen ist?

Göttingen – Inzwischen wurden in den vergangenen Wochen fleißig Gespräche geführt, um mit einer schlagkräftigen Mannschaft diese neue Liga angehen zu können.

Inzwischen haben die Göttingerinnen fünf Verpflichtungen für die kommende Saison getätigt. Wie vor einigen Wochen bereits vermeldet, soll der Fokus zunächst nunmehr noch stärker auf Entwicklung der Spielerinnen aus dem Nachwuchsbereich liegen. Allerdings darf dabei der sportliche Erfolg nicht aus den Augen verloren werden.

Die Zwillinge Annika und Meike Oevermann haben gerade ihr Abitur bestanden und bleiben aber den Veilchen erhalten. Immer wieder besteht ein großes Risiko, junge Talente nach dem Abitur zu verlieren.

„In Deutschland steht die schulische und berufliche Ausbildung stets im Vordergrund nach dem Schulabschluss, was ja auch vernünftig ist. Dadurch besteht natürlich immer das Risiko, dass junge Spielerinnen studienbedingt den Wohnort wechseln oder auf ein US-College gehen“ führt Geschäftsführer Richard Crowder aus.

Allerdings bleibt die 19-jährige Meike in Göttingen, um ihre bereits laufende schulische/berufliche Laufbahn auf der Polizeiakademie in Hann.Münden fortzusetzen. Ihre Schwester Annika wird zunächst ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der BG 74 Göttingen ableisten, um sich in dieser Zeit darüber nachzudenken, was sie nach diesem Jahr beginnen möchte.

Centerin Lena Wenke wird ebenfalls weiterhin für die Veilchen spielen. Sie kam nach ihrer Zeit auf einem College in Kanada im Januar 2021 zurück, schloss sich dem damaligen Erstligisten an, verletzte sich jedoch und fiel so fast die gesamte Rückrunde aus und ist nun aber wieder fit. „Wir hoffen nun, dass Lena verletzungsfrei bleibt und ihr Potenzial endlich über eine komplette Saison abrufen kann. Wenn das klappt, wird Lena sicherlich zu den Leistungsträgerinnen gehören“ hofft BG 74-Coach Jonas Fischer.

Zwei weitere Spielerinnen aus dem vergangenen Erstligakader haben ihre Zusage gegeben, auch im ZweitligaTeam der Veilchen auf Korbjagd zu gehen. Die beiden Centerinnen Viki Karambatsa und Thalia Kretschmar sollen so die Gegnerinnen unter dem Korb aufmischen. Inzwischen geht die Griechin Viki Karambatsa bereits in ihre sechste Saison.

„Viki wird mit ihrer Erfahrung sicherlich mehr Verantwortung auf dem Spielfeld in der kommenden Saison übernehmen und unser junges Team führen,“ erklärt die gleichwertig neben Fischer als Trainerin arbeitende Ruzica Dzankic. „Thalia wird uns mit ihrer Energie in der 2. Liga weiterbringen. Mit ihr haben wir ganz viel an Basics in den letzten Wochen gearbeitet hat, da sie erst seit rund sechs Jahren Basketball spielt“.

Am Freitag erfolgt die Pokalauslosung für die 1. und 2. Runde. Die Pokalauslosung wird live auf Facebook und youtube übertragen – jeweils auf dem DBBL-Kanal.  (wg/gsd)

Auch interessant

Kommentare