Basketball: Ein drittes Mal Testspiel gegen Zwolle

Generalprobe für die BG in Holland

Bevor es ernst wird: Göttingens Jermaine Mallett bestreitet mit der BG Göttingen noch zwei Testspiele am Wochenende. Foto: Jelinek

Göttingen. Bevor am Samstag, dem 28. September, mit dem Auswärtsspiel in Cuxhaven die Saison in der zweiten Basketball-Bundesliga für die BG Göttingen beginnt, testen die Veilchen noch einmal an diesem Wochenende in der niederländischen Heimat ihres Trainers Johan Roijakkers. Heute morgen machten sich die Göttinger auf den Weg in die Niederlande in ein kleines Trainingslager, in das zwei Vorbereitungsspiele eingebunden sind. Morgen Abend ist Aris Leeuwarden ab 19 Uhr der Gegner der Göttinger, und am Sonntagmittag ab 14 Uhr spielen die BGer ein drittes Mal in dieser Vorbereitungsphase gegen Landstede Basketbal Zwolle.

Dominik Spohr wieder fit

Beide Teams spielen in der höchsten holländischen Liga, wobei Leeuwarden dieser Liga seit 2004 angehört. Gegen Zwolle gewannen die BGer am vergangenen Wochenende in der S-Arena zweimal recht deutlich mit 75:53 und 81:69. Doch Ergebnisse sind für Roijakkers eher zweitrangig. Auch in Leeuwarden und in Zwolle soll sich seine Mannschaft einspielen.

Dabei sein dürfte dann auch wieder Dominik Spohr, der vom Bundesliga-Absteiger und damit nunmehr Göttingens Ligakonkurrent LTi Gießen 46ers nach Südniedersachsen wechselte. Der 24-jährige Small Forward hat seine Knöchelverletzung auskuriert.

Teambuilding hieß es für die BG-Spieler am Mittwochnachmittag. Da tauschten sie den Basketball für ein paar Stunden mit einem Golfschläger aus im GolfResort Hardenberg. Dabei bewies Point Guard Alex Ruoff, dass er nicht nur exzellent mit dem Basketball umgehen kann. Kein Wunder, der 25-jährige US-Amerikaner spielt seit seinem zwölften Lebensjahr Golf.

Endgültiger Lizenzentzug

Nun ist es endgültig: Die Düsseldorf Baskets, denen die 2. Basketball-Bundesliga die Lizenz aus finanziellen Gründen entzogen hat, akzeptierte nun endgültig diesen Lizenzentzug. Das zunächst eingeleitete Schiedsgerichtsverfahren wird nicht weiter verfolgt, so dass die Entscheidung des Lizenzentzuges rechtskräftig ist. Für die Düsseldorfer nimmt bekanntlich der BBC Magdeburg, der eine Wildcard erhielt, den Platz in der zweiten Liga ein. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.