BG Göttingen verliert Test gegen Limburg aus Belgien mit 75:92

Am Freitag aus Taiwan zurückgekommen, am Samstagabend für die BG im Einsatz: Göttingens Neuzugang Dominic Lockhart (am Ball) gegen Limburgs Khaliq Spicer. Zwölf Punkte und zwei Dreier waren die Ausbeute des neuen Veilchens.. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Im vierten Testspiel zur Vorbereitung auf die am 30. September mit dem Heimspiel gegen Oldenburg beginnende neue Saison in der Basketball-Bundesliga verlor die BG Göttingen mit 77:92 (39:40) gegen den belgischen Erstligisten Limburg United. Für die Mannschaft von Chefcoach Johan Roijakkers war es die zweite Niederlage.

„Es war ein guter Test gegen einen guten Gegner“, fasste der Niederländer zusammen. „Wir haben noch viel Arbeit vor uns.“ Bei den Veilchen fehlte am Samstagabend nur noch Evan Smotrycz (Oberschenkelprobleme). Selbst Dominic Lockhart war frisch von der Universiade in Taiwan gekommen schon wieder auf dem Parkett. Auch Pointguard Brion Rush absolvierte sein erstes Spiel für die Göttinger.

Nach einem ersten Rückstand führten die BGer 10:5, gerieten dann jedoch mit 15:20 ins Hintertreffen. Nach den ersten zehn Minuten stand es dann 21:24. Michael Stocktons Dreier zum Viertelstand bedeutete den Anfang der stärksten BG-Serie in dieser Partie. Viertelübergreifend legte das Team von Johan Roijakkers, dessen Bruder Thomas Co-Trainer der Limburger ist, einen 17:0-Lauf hin und führte deshalb mit 35:24 (15. Minute). Doch plötzlich war es wie abgeschnitten, Limburg kam zu einer 14:0-Serie und lag mit 38:35 vorn, zur Pause dann mit 40:39.

Stockton bester Werfer

Auch nach Wiederbeginn ging es mit der zweiten Serie der Limburger weiter, die wieder 16:4-Zähler in Folge scorten zum 56:43. Eineinhalb Minuten vor Schluss des dritten Viertels schied BG-Neuzugang Paul Watson mit dem fünften Foul in dieser sehr physisch geführten Begegnung aus. Die Belgier wirkten körperlich den Veilchen überlegen.

Im Schlussviertel bewegte sich der BG-Rückstand bei plus/minus zehn Punkten. Weil Limburg wiederholt per Dreier traf, vergrößerte sich der Vorsprung der Gäste am Ende noch auf 15 Zähler.

BG: Watson 8/2 Dreier, Lockhart 10/2, Williams 2, Kramer 7/1, Carter 9, Rush 5/1, Stockton 18/1, Simon 6/2, Haukohl 12/2, Grüttner; Larysz (n.e.), Stechmann (n.e.)

Erfolgreichste Limburger: Heath 23/2, Monaghan 15/4, Unruh 13/3. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.