Die Göttinger beim Allstar-Tag: „Kulle“ umjubelt, Kamp Papa

„Kulle“ bei seiner sportlichen Lieblingsbeschäftigung: Beim Dreierwerfen der Dreier-Legenden. Kleines Foto: Harper Kamp.

Göttingen. Den 30. Allstar-Tag bestimmten natürlich vor allem die auswärtigen Bundesliga-Asse. Doch auch die Göttinger Teilnehmer standen im Blickpunkt.

Robert Kulawick

Um 21.16 Uhr gab es den wohl emotionalsten Höhepunkt der gesamten Veranstaltung: Robert Kulawick wurde vorgestellt – und ein Jubel- und Beifallsorkan begleitete den Ex-BGer aufs Feld. Was „Kulle“ für die BG geleistet hat, ist für immer unvergessen. Im Wettbewerb der Dreier-Legenden wurde er hinter Titelverteidiger Sebastian Machowski (15 Punkte, als Trainer gerade in Bremerhaven gefeuert) Zweiter mit 14 verwandelten Dreiern. Unzählige Selfies mit seinen Fans ließ er gern und geduldig über sich ergehen. Kulle: „Die Stimmung war einfach super!“

Dominic Lockhart

Göttingens Neu-Nationalspieler lief zwar mit auf, aber nur in Jeans. „Ich habe mir gegen Bayreuth die linke Schulter ausgekugelt“, verriet der verhinderte Lokalmatador am Rande der Autogrammstunde der Allstars. Gut für ihn, dass das nächste BG-Spiel erst in zwei Wochen ist (in Bayreuth).

Harper Kamp

Der Rückkehrer lief mit einem Dauer-Lächeln auf den Lippen durch die Lokhalle. Kein Wunder: Am vorletzten Sonntag wurde er erstmals Papa. Gattin Tabea brachte die kleine Marli zur Welt. Von allen Fans nahm er die Glückwünsche entgegen. Jetzt sind nicht nur Korbleger und Defense angesagt, sondern auch Windeln wechseln!

Michael Stockton

Der beste Mann der BG in dieser Saison hatte familiäre Unterstützung: Vater John Stockton war zum zweiten Mal nach Anfang November in Göttingen, hatte Mikes Bruder David mitgebracht. Mit acht Punkten, starken zwölf Assists und vier Steals wurde Stockton zum effektivsten Akteur des Allstar-Spiels. „Das war eine ganz tolle Atmosphäre, ich habe sie genossen“, meinte er hinterher. Auffällig: Vor allem mit Münchens Jared Cunningham spielte er prima zusammen.

Wilbert Olinde

Die ASC-Legende konnte sich noch daran erinnern, dass er 1983 im Spiel der deutschen Nationalspieler bei den „Internationalen“ in der Bundesliga in der Göttinger Godehardhalle gespielt hat. „Natürlich haben wir hoch gewonnen“, lacht Olinde. Dieses Spiel hatte Dan Palmer von der BG 74 organisiert.  

Hier finden Sie alle Fotos vom Allstar-Day

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.