Zweite Saison in der höchsten Spielklasse

Göttinger BG 74-Frauen erhalten Lizenz für Bundesliga

+
Giannis Koukos

Göttingen. Gute Nachricht für die Frauen der BG 74 Göttingen: Der Klub hat die Lizenz für die zweite Saison in der Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL) erhalten.

Das bestätigte Veilchen-Ladies-Geschäftsführer Richard Crowder gegenüber der HNA. „Wir haben nur eine harmlose Auflage erhalten, müssen den Vertrag mit unserem Trainer Giannis Koukos bis zum 1. September nachreichen.“

Der Vertrag mit dem Griechen Koukos, der in seine dritte Saison bei den BG-Ladies geht, ist der erste Punkt auf der Agenda, der noch vom Beirat des Klubs abgesegnet werden muss. Zum Beirat gehören unter anderem auch Ex-Oberbürgermeister Wolfgang Meyer und GoeSF-Chef Alexander Frey. Ist der Trainer-Vertrag verlängert, folgen die Verträge der Spielerinnen. Crowder: „Wir haben bei allen die Bereitschaft abgeklopft für die nächste Saison. Es sieht so aus, als ob wir mindestens die Hälfte oder sogar zwei Drittel des Kaders halten können.“ Beim Saison-Etat hofft Crowder, dass man „noch eine Schippe drauf legen“ kann.

Erfreulich aus BG 74-Sicht: Nachbar Wolfpack Wolfenbüttel schaffte gegen die Panthers Osnabrück den Erstliga-Aufstieg. Crowder: „Glückwunsch nach Wolfenbüttel! Jetzt sind wir mit Hannover das niedersächsische Bermuda-Dreieck in der Frauen-Bundesliga.“ Den zweiten Aufsteiger ermitteln Jahn München und der USC Freiburg (Stand 1:0). (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.