Basketball-Bundesliga Frauzen

Großer Kampf gegen Wasserburg, aber BG 74 Göttingen verliert mit 83:89

Auf dem Weg zum Korb: Göttingens Australo-Britin Samatha Roscoe geht ab durch die Mitte zwischen Wasserburgs Laura Hebecker und Anne Zipser.
+
Auf dem Weg zum Korb: Göttingens Australo-Britin Samatha Roscoe geht ab durch die Mitte zwischen Wasserburgs Laura Hebecker und Anne Zipser.

Starker Auftritt der flippo Baskets! Gegen Ex-Meister TSV Wasserburg zeigte die BG 74 Göttingen einen Klasse-Auftritt, doch am Ende setzten sich die Bayerinnen, denen die BGerinnen alles abverlangten, doch noch mit 89:83 (43:43) durch.

Göttingen – Kleiner Rückschlag im Kampf um Playoff-Platz vier. Aber in den letzten beiden Spielen ist noch alles drin.

Was für ein Auftakt für die flippo Baskets! Die BGerinnen waren in Wurf- und Trefferlaune. Die ersten zwölf Punkte kamen allesamt durch Dreier zustande. Samantha Roscoe scorte die ersten beiden für die Mannschaft von Trainer Goran Lojo, dann legte Riley Lupfer zwei zum 12:9-Vorsprung nach. Ein „High-Score-Spiel bahnte sich da an.

Wasserburg lebte in der Startphase von Powerfrau Anne Zipser, die Schwester von FC Bayern-Star Paul Zipser, die neun Punkte erzielte. Dennoch blieben die Göttingerinnen vorn gegen den Favoriten dank ihrer schnellen Spielweise. Die einzige Führung im ersten Viertel gelang dem TSV 1:37 Minuten vor Schluss des ersten Durchgangs durch Sophie Perner. Mit 26:25 für die Gäste endete er schließlich.

Aber auch danach blieb es eng. Lupfer traf die Dreier sechs und sieben, zum 34:33 netzte Jenny Crowder ein, natürlich auch per Dreier. Aber wenig später lagen die Bayerinnen wieder vorn beim 34:37. Auszeit von Coach Lojo. Der TSV konnte sich trotzdem etwas absetzen, führte nach 17 Minuten 41:34, ehe Lupfer wieder per Dreier zum 37:41 traf, das Viki Karambatsa und Crowder ausglichen. Nach Zipsers erneuter Führung schaffte Ivana Blazevic zum 43:43-Pausenstand aus. Bis dahin ein sehr kurzweiliges Match mit sensationeller Dreierquote der BG 74 mit 64 Prozent. Wasserburg hielt mit starken 75 Prozent Zweiern dagegen.

Spannung auch nach der Pause! Roscoe sorgte für die 50:48-Führung, Wasserburg drehte die Partie wieder zu seinen Gunsten, lag 56:53 vorne. Dzankic konterte mit dem zehnten BG-Dreier zum 58:59, Crowder sorgte fürs 60:59. Es ging hin und her, ein tolles Basketball-Spiel mit allen guten Schikanen. Blöde nur, dass sich Karambatsa ein Technisches Foul einhandelte, was in der Folge zum 64:69-Rückstand führte, da Laura Hebecker ein Vier-Punkt-Spiel (Dreier mit Foul von Karambatsa) gelang.

Im Schlussviertel setzte sich der TSV auf 73:66 ab. Die BG 74 hatte Mühe, dran zu bleiben, weil Wasserburg seine Angriffe mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks abschloss. Zudem nutzte der TSV seine physischen Vorteile gnadenlos aus. Ein Unsportliches Foul von der gefrusteten Ruzica Dzankic nutzte das Bayern-Team schließlich noch zum Sieg aus. Da half auch ein Vier-Punkt-Spiel von Roscoe in der letzten Minute zum 83:87 nicht mehr.

BG 74: Blazevic 14, M. Oevermann, Roscoe 21/davon 5 Dreier, A. Oevermann, Crowder 18/2, Azinovic 2, Karambatsa 2, Wenke, Lupfer 19/5, Dzankic 7, Kentzler, Fengkohl.

Wasserburg: Mulligan 19, Moten 10, E. Hebecker 3, Perner 10/2, L. Hebecker 17/3, Eckerle 9, Zipser 21.

Am Sonntag (16 Uhr) geht"s schon weiter für die BG 74 mit dem letzten Heimspiel der Hauptrunde gegen den USC Heidelberg. Bleibt zu hoffen, dass sich die Göttingerinnen kräftemäßig nicht zu sehr verausgabt haben. (Von Helmut Anschütz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.