Heimstart für BG-Ladies gegen Playoff-Teilnehmer Opladen

+
24 Zentimeter Unterschied: Neuzugang Raven Anderson (links) ist mit 1,88m die längste Spielerin der Veilchen Ladies, Rückkehrerin Jennifer Crowder mit 1,64m die kleinste. 

Göttingen. Die BG 74-Ladies hatten am Freitag Nachmittag einen besonderen Termin. In einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt erhielt die Mannschaft vom neuen Trainer Hermann Paar die neue Team-Kollektion.

Wenn die Veilchen Ladies genauso gut spielen wie sie schick aussehen, kann eigentlich nicht allzu viel passieren, dass sie nicht erfolgreich sind. Dass sie schon ziemlich gut auftreten können, wollen sie am Sonntag ab 16 Uhr in der FKG-Halle gegen das BBZ Opladen beweisen – allerdings noch im alten Spiel-Dress, denn der schicke neue wird erst Ende Oktober geliefert.

Opladen gehört seit Jahren zu den eindeutig stärkeren Teams in dieser zweiten Liga und kam auch in der vergangenen Saison als Tabellenvierter in die Playoffs, schied da aber gegen den späteren Aufsteiger Panthers Osnabrück aus. Allerdings steht in den Reihen des Teams aus Leverkusen keine US-Amerikanerin und mit der Luxemburgerin Nadia Marcus nur eine ausländische Spielerin. Dafür hat sich das Basketballzentrum mit einheimischen Akteurinnen verstärkt. So wechselte Centerin Britta Worms vom Erstliga-Aufsteiger Panthers Osnabrück nach Leverkusen, kam Nicola Happel aus Marburg und Leonie Schütter aus Hagen zum BBZ.

Opladen genau analysiert

Keine Frage, die Veilchen Ladies treffen auf einen sehr starken Gegner. Das weiß auch Paar, der Opladen genau analysiert und dabei festgestellt hat, dass dieses Team sehr stark unter den Körben agiert. Da sind vornehmlich die US-amerikanische Neuverpflichtung der Göttingerinnen, Raven Anderson, und Maika Pilz gefordert, sich den einen oder anderen Rebound zu schnappen. Mit einem Sieg gegen Opladen wollen die Veilchen zudem die unglückliche 82:84-Niederlage, die erst nach zweimaliger Verlängerung feststand, vergessen machen.

Hingegen kommen die Gäste mit der Empfehlung eines 70:61-Sieges bei der Saisonpremiere in die FKG-Halle. Da zeigte im übrigen Worms als Topscorerin mit 20 Punkten, dass sie eine echte Verstärkung für Opladen ist. Aber auch Aufbauspielerin Happel erzielte 13 Punkte. Mit Mareike Nettersheim verfügt das BBZ auch über viel Routine. Sie steuerte gegen Grünberg zwölf Punkte bei, schaffte mit 13 Rebounds ein sogenanntes „Double-Double“, also in zwei Kategorien zweistellige Werte.

Dauerkarten vor dem Spiel

Doch Bangemachen gilt nicht für die Veilchen Ladies, die zur Heimpremiere ihren Fans naturgemäß einen Sieg liefern wollen. Und auch der BG 74-Coach hofft auf die Unterstützung der Zuschauer. „Ich habe schon so viel über die einmalige Atmosphäre im FKG gehört und in Videos gesehen. Jetzt bin ich mal gespannt, wie es beim ersten Pflichtspiel-Auftritt unserer Mädels vor den eigenen Fans dann wirklich ist“, freut sich Paar auf diese Begegnung.

Vor dem Spiel können sich Fans noch mit Dauerkarten eindecken. (wg/gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.