Heißer Doppelpack für BG

Basketball-Bundesliga: Freitag kommt Bremerhaven in die Lokhalle

+
Wie aus dem Lehrbuch: BG-Spielmacher Taylor Rochestie (am Ball) ist gegen Oldenburgs Rouben Boumtje Boumtje (l.) und Milan Majstorovic (10) mit einem perfekten Korbleger erfolgreich.

Göttingen. Hatte der Spielplangestalter nun ein goldenes Händchen - oder doch eher ein verfluchtes? Natürlich wird sich das auch in diesem Fall erst am Sonntag um kurz vor 20 Uhr erweisen, wenn das zweite Spiel des Heimspiel-Doppelpacks für die BG Göttingen an diesem Wochenende vorbei ist.

Heute also erst gegen die Eisbären Bremerhaven (19.30 Uhr), nur 46,5 Stunden später dann „das Spiel der Spiele“ in der Bundesliga-Vorrunde gegen Alba Berlin - härter konnte der Hauptrunden-Ausklang für die Veilchen nicht sein. Zumal sie bereits am kommenden Dienstag ihr wegen der EuroChallenge-Endrunde vorgezogenes letztes Erstliga-Spiel in Düsseldorf bestreiten müssen. Drei Spiele in fünf Tagen - derlei Stress ist die BG ja gewohnt...

Heftig ist schon der heutige erste Heimspiel-Kracher. Gegen Bremerhaven haben die Göttinger zuletzt viermal verloren: Zwei Tests in der Vorbereitung, das Hinspiel an der Nordsee im Dezember ´09 und zuletzt das Spiel um Platz drei im BBL-Pokal in Frankfurt, das aber mit einem Rumpf-Team zustande kam. Nun wird´s Zeit für die erste Revanche!

Duell zweier Euro-Starter

Bremerhaven kämpft noch verbissen um die Play-offs - insofern werden Jeff Gibbs, Louis Campbell & Co. alles daran setzen, in der Lokhalle zu gewinnen. Was die BG wiederum auch gegen die Berliner am Sonntag verhindern will! Alba war wie die Veilchen Europapokal-Teilnehmer, verlor am vergangenen Sonntag aber das EuroCup-Finale gegen Valencia (Spanien) klar mit 44:67.

Das direkte Duell der beiden deutschen Euro-Endrundenstarter ist für die BG wichtig für die Abschlussplatzierung in der Tabelle. Die Play-off-Teilnahme haben die Göttinger zwar längst sicher, einen Platz unter den ersten vier Mannschaften aber noch nicht. Hier geht´s nicht nur sportlich um das erste Heimrecht, sondern finanziell auch um eine attraktive Zusatzeinnahme.

Unvergessen ist für die BG-Fans das Hinspiel in Berlin am zweiten Weihnachtstag, als Taylor Rochestie beim 86:82-Sieg in der „o2 World“ einen spektakulären Dreier fast vom Berliner Ostbahnhof aus versenkte.

Fünf Punkte müssen her!

Drei harte Spiele also für die BG, die daraus noch fünf Punkte braucht, um den angestrebten Platz vier zu halten.

† Für die EuroChallenge-Endrunde sind jetzt über 2000 Tickets weg. Nach dem zweiten Halbfinale gibt es in der Lokhalle eine Final-Four-Party unter dem Motto „Tanz in den lila Mai“. Am spielfreien Samstag steigt um die Lokhalle ein Familienfest inklusive Hallenführung (mit Anmeldung).

Karten (nur im Paket für alle vier Spiele) kosten zwischen 45 (ermäßigt) und 110 Euro. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.