Basketball-Bundesliga: Trotz den vielen Ausfälle knicken die Veilchen nicht ein

BG mit Herz ohne Ende

Vorsicht, Finger! Trotz seines Bruches ließ sich BG-Center Jason Boone das Sieges-Tänzchen in Ehren nicht verwehren. Hart, härter - Boone! Kein Wunder bei 120 kg Lebendgwicht. Foto: Jelinek

Göttingen. Schon auf seiner persönlichen Ehrenrunde war er mitteilungsbedürftig wie selten. „Die Jungs haben mit so viel Herz gespielt. Ich bin wirklich stolz auf die Mannschaft“, schien geradezu eine tonnenschwere Last von John Patrick abgefallen zu sein. So darf denn der 81:76-Sieg der BG Göttingen als erneuter, eindrucksvoller Beweis für den Selbstbehauptungswillen eines Teams gewertet werden, das wie wohl derzeit kein anderes unter einer unfassbaren Verletzungsserie leidet - und trotzdem fast unerschütterlich aufrecht steht!

Den Lohn für die Veilchen mit dem großen Herz sieht man links in der Tabelle: Platz drei, außerdem wie vergangene Saison unter den acht Play-off-Teams dabei. In den letzten fünf Spielen geht´s jetzt um die beste Ausgangsposition. „Wir möchten natürlich unter die ersten Vier“, sagt BG-Chef Marc Franz. Der Geschäftsführer hat natürlich neben dem sportlichen auch den wirtschaftlichen Aspekt im Kopf: Platz eins bis vier garantieren das entscheidende Spiel zuhause - und eine Mehreinnahme.

Drei Kracher in der Lokhalle

Die drei Heimspiele gegen die Topteams Oldenburg (Zweiter, 14.4.), Bremerhaven (Fünfter, 23.4.) und Berlin (Erster, 25.4.) werden für die BG die letzten Härtetests und ein Vorgeschmack auf die Play-offs sein. Dazu kommen die beiden Auswärtspartien in Frankfurt (Siebter, 18.4.) und Düsseldorf (Drittletzter, 27.4.) - alles andere als Selbstgänger!

Der 14. Heimsieg gegen Ludwigsburg unterstrich den Charakter der Spieler. Jason Boone spielte gut 15 Minuten trotz gebrochenen linken Mittelfingers. Selbstlos stellte sich der sympathische Hüne in den Dienst der Mannschaft. Kapitän John Little kämpft weiter trotz Knieverletzung.

Selbst Ben Jacobson wärmte sich trotz Bandscheibenproblemen auf. „Wir hoffen, dass er vielleicht am Samstag im Halbfinale gegen Bamberg bei der BBL-Pokal-Endrunde in Frankfurt spielen kann“, sagte Franz gestern bei der Pokal-Pressekonferenz in der Hessen-Metropole.

Coach Patrick bedankte sich ausdrücklich bei seinen Spielern: „Kompliment an Boone! Wir haben doch so große Probleme mit den Verletzungen.“ Siehe auch Dwayne Anderson. Sein Knorpelschaden im Knie wurde Dienstag operiert. Acht Wochen Pause, die Saison ist für ihn endgültig passé. Ganz bitter. (gsd)

Von Walter Gleitze und Helmut Anschütz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.