Basketball-Bundesliga Frauen

In Herne wird es hart für die flippo Baskets Göttingen

+
Am Samstag in Herne gefordert: Die BG-Griechin Viki Karambatsa (li., hier gegen Bad Aiblings Destille Lashea Young).  

Göttingen. Mit dem Auswärtsspiel beim Herner TC eröffnen die flippo Baskets BG 74 Göttingen eine kleine Dreierserie mit überaus schweren Spielen.

Eine Woche später steht das vorgezogene „Weihnachtsspiel“ in Nördlingen an, danach geht es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer BC Marburg. „Das könnten drei Niederlagen werden“, mutmaßt Baskets-Geschäftsführer Richard Crowder.

Die für sein Team wichtigeren Spiele folgen nach dem heftigen Dreierpack: in Saarlouis (2. Dezember), im Pokal gegen Braunschweig (9. Dezember) und in der DBBL gegen Freiburg (16. Dezember). Da können die BG-Ladies in den beiden Punktspielen wichtige Zähler zum erneuten Klassenerhalt sammeln.

Beim starken Tabellenzweiten Herne dürfte dies schwierig werden, zumal neben der griechischen Spielmacherin Eleni Kyratzi (Reha nach Meniskusverletzung) auch Jana Lücken erneut fehlt. So hat Crowders Tochter Jennifer erneut extreme Mehrbelastung ebenso wie Neuzugang Theresa Simon, die eigentlich kein Pointguard ist.

Ob die Veilchen-Frauen von der Mehrbelastung Hernes profitieren können, steht dahin. Am Donnerstagabend schoss Herne den TV Saarlouis mit 102:73 aus der Halle. Richard Crowders Aussage („Ich hoffe, Herne ist dadurch kaputt“) wird wohl mehr ein Wunsch bleiben.

Das HTC-Team von Coach Marek Piotrowski gewann zuletzt sogar bei Rekordmeister Wasserburg 67:55, verlor nur gegen Spitzenreiter Marburg. Herne vertraut gleich vier Niederländerinnen, dazu kommen fünf weitere Ausländerinnen. BG 74-Coach Koukos: „Das ist ein Spiel, das wir nicht gewinnen müssen.“

Eigentlich steht für die DBBL nach dem kommenden Spieltag eine zweiwöchige Länderspielpause an, da diverse Nationalmannschaften in der EM-Qualifikation im Einsatz sind. Da aber weder die flippo Baskets noch die XCYDE Angels Nördlingen Spielerinnen abstellen müssen, einigten sich beide Teams darauf, das für den 23. Dezember geplante Spiel zum Auftakt der Rückrunde vorzuziehen. Die Veilchen werden somit am 18. November um 16 Uhr in Nördlingen antreten. Die Woche vor Weihnachten haben sie dann frei. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.