1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

Jesse Ani ist der vierte Neuzugang bei der BG Göttingen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Walter Gleitze

Kommentare

Jesse (Jason) Chidera Ani
Jesse (Jason) Chidera Ani © Bayern München/nh

Nach Till Pape, Javon Bess und Peter Hemschemeier hat Basketball-Bundesligist BG Göttingen seinen vierten Neuzugang bekanntgegeben.

Göttingen – Der 20-jährige Jesse Chidera Ani, der seit seiner Kindheit allerdings Jason genannt wird, wechselt vom Regionalligisten Saarlouis Sunkings an die Leine und hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

„Jason ist ein junger Spieler, der sich bei uns weiterentwickeln soll. Er hat im Probetraining einen guten Eindruck hinterlassen und langfristig das Potenzial, zum festen Kader zu gehören“, sagt BG-Headcoach Roel Moors und ergänzt: „Kurzfristig kann er uns in erster Linie dabei helfen, die Qualität des täglichen Mannschaftstrainings zu steigern und die anderen Spieler herauszufordern.“

Seine Stats bei den Saarländern hören sich sehr vielversprechend an. 31 Minuten stand er pro Spiel auf dem Parkett, erzielte dort 13,9 Punkte im Schnitt, dabei mit einer Dreierquote von 39 Prozent, er angelte sich acht Rebounds und gab 2,2 Assists.

Der Guard mit nigerianischen Wurzeln zog im achten Lebensjahr mit seinen Eltern ins englische Manchester und wurde dort im Basketball bei den Manchester Magic ausgebildet. Die angedachte Basketball-Karriere in den USA wurde durch die Pandemie aber gestoppt. Bevor er 2021 für die Saarlouis Sunkings spielte, lebte Ani in München. Dort hielt er sich bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München, die in der zweiten Bundesliga Pro B spielt, fit. (wg/gsd)

Auch interessant

Kommentare