Juan Pattillo letzter Neuzugang bei der BG Göttingen

Erstes Training mit guter Laune: BG-Trainer Johan Roijakkers und Neuzugang Ricky Minard am Dienstagvormittag in der S-Arena. Am Samstag ist er zusammen mit Shane Edwards und Juan Pattillo im ersten Test gegen Zweitligist Gotha dabei. Foto: Anschütz/gsd

Göttingen. Nummer elf und Schluss! Mit der Verpflichtung von Juan Pattillo (27) hat die BG Göttingen ihre Personal-Planungen für die am 3. Oktober beginnende Saison in der Basketball-Bundesliga abgeschlossen. Fünfeinhalb Wochen vor dem ersten Spiel bei den Walter Tigers Tübingen hat Veilchen-Coach Johan Roijakkers seinen Kader voll. Zu ihm zählen jetzt elf Profis, davon sechs Amerikaner und fünf deutsche Spieler.

Juanyea Pattillo spielte zuletzt in Finnland bei Salon Vilpas Vikings, ehe ihn eine Knieverletzung stoppte. Auch dies erinnert wieder an die Ex-BGer Khalid El-Amin (jetzt in Pristina/Kosovo) und Raymar Morgan (Ulm), die verletzt waren, bevor sie bei der BG an alte, gute Fähigkeiten anknüpften.

Pattillo hat einen Vertrag für eine Spielzeit unterschrieben. Roijakkers streicht heraus, dass er ein großer Spieler (2,01m) und gleichzeitig aber auch „sehr athletisch“ ist. „Wir müssen aber abwarten, was mit seinem Knie ist“, sagt der BG-Trainer.

Ursprünglich kommt der BG-Neuzugang von der University of Oklahoma, Seine erste Auslandsstation war in Südkorea Anyang KGC (62 Spiele, 17,7 Punkte pro Spiel). Stationen in Italien und in der Türkei folgten. Nach einem erneuten Engagement in Südkorea kam Pattillo nach Finnland (17 Spiele, 20 Punkte im Schnitt). (haz/gsd-nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.