Kamp war zu teuer: BG holt Loveridge als Ersatz für Smotrycz

Elfter Neuzugang bei den Veilchen: Jordan Loveridge (links) am Montagmittag mit Chefcoach Johan Roijakkers. Foto:  Anschütz/gsd

Göttingen. Des einen Pech, des anderen Glück! Für den verletzten Neuzugang Evan Smotrycz (zuletzt Eisbären Bremerhaven) hat Basketball-Bundesligist BG Göttingen am Montag kurzfristig eine „Vertretung“ geholt.

Jordan Loveridge (24) ist von den Veilchen vorerst für zwei Monate verpflichtet worden. „Jordan ist ein großartiger Mensch, der hart spielt und versteht, wie man Basketball spielt“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers über den Veilchen-Neuzugang.

Evan Smotrycz

Sechs Testspiele hat die BG bislang absolviert. In keinem davon konnte Smotrycz dabei sein. Eine Oberschenkelverletzung verhindert derzeit Spieleinsätze. „Evan kann zurzeit höchstens joggen“, sagt BG-Trainer Johan Roijakkers. Bis der Power Forward wieder richtig trainieren, geschweige denn spielen kann, werde es noch länger dauern, so der niederländische Coach der Veilchen. Schon während der vergangenen Saison hatte sich Smotrycz beim Bremerhavener Spiel in Bonn einen Mittelfußbruch zugezogen. „Wir sind auf der Position vier (Power Forward, d. Red.) nur mit Stephan Haukohl besetzt“, erklärt Roijakkers. Das war ihm augenscheinlich zu wenig.

Roijakkers kennt Loveridge (1,98m) aus der diesjährigen NBA Summer League in Las Vegas, wo der US-Amerikaner im vom Niederländer betreuten Team des Basketball-Camps „Wordwide Invitationals“ stand. „Mit Jordan in diesem Sommer zusammengearbeitet zu haben, ist ein großes Vergnügen gewesen“, so der Veilchen-Cheftrainer.

In der vergangenen Saison spielte Loveridge, der aus West Jordan (US-Bundesstaat Utah) stammt, ab Februar zehnmal für den BBC Lausanne (Schweiz), kam auf 16,4 Punkte und acht Rebounds im Schnitt. Seine erste Europa-Station war Egis Körmend, für die Ungarn absolvierte er 17 Punkt- und 13 Europe-Cup-Partien.

Zwei Tests in Belgien

Als Ersatzmann nicht in Betracht kam Harper Kamp, der vergangene Saison wie Smotrycz ebenfalls in Bremerhaven spielte. Das Problem: Kamp, dessen Göttinger Freundin schwanger ist, ist für die BG zu teuer. In Bremerhaven hat er einen guten Vertrag gehabt, den die BG nicht bezahlen können. Sportlich und menschlich hätte Kamp genau gepasst.

Interessant: Beim Sonntags-Test gegen Hamburg war auch Spieleragent Pat King in Göttingen. Er berät neben Coach Roijakkers auch Darius Carter und Dominic Lockhart.

Am Donnerstag fährt die BG zu zwei weiteren Testspielen nach Brüssel (Belgien). (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.