Basketball

Kantersieg der BG Göttingen bei der Fan-Rückkehr

Noch nicht wie in besten Zeiten, aber schon ganz erfreulich: 913 Zuschauer waren beim BG-Test gegen Paderborn in der S-Arena. 1000 waren erlaubt. Es war das erste Spiel mit Fans nach mehr als 18 Monaten Publikums-Pause.
+
Noch nicht wie in besten Zeiten, aber schon ganz erfreulich: 913 Zuschauer waren beim BG-Test gegen Paderborn in der S-Arena. 1000 waren erlaubt. Es war das erste Spiel mit Fans nach mehr als 18 Monaten Publikums-Pause.

Die schreckliche, die publikumslose Zeit ist bei der BG Göttingen erstmal vorbei. 1000 Zuschauer hatten die Behörden den Veilchen beim dritten Testspiel in der laufenden Vorbereitungsphase erlaubt, 913 Fans nutzten die erste Chance, die Veilchen nach 540 Tagen oder nach mehr als 18 Monaten selbst wieder live zu sehen.

Göttingen – Und das Team von Coach Roel Moors bedankte sich mit einem deutlichen 98:63 (40:30)-Sieg gegen Pro A-Zweitligist Uni Baskets Paderborn. Gänsehaut-Gefühl in der S-Arena! Oh, wie war das endlich wieder schön!

„Das hat uns wirklich gefehlt, besonders den Spielern“, meinte Moors nach dem zweiten Sieg im dritten Test. Auch für ihn selbst war es das erste Match mit Fans in der S-Arena, nachdem vergangene Serie alle Partien zuschauer-los ausgetragen werden mussten. „Das Schönste und Allerwichtigste bei diesem Spiel war, dass die Zuschauer wieder da sind“, freute sich BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen über das Fan-Comeback. „Das Hygiene-Konzept hatten wir ja schon ein Jahr in der Schublade.“

Die knapp 1000 Fans mussten mit „ihren“ Veilchen auch erst einmal langsam warm werden. Klatschen klappte schon wieder gut, aber die stimmliche Anfeuerung brauchte ihre Zeit. Erst im letzten Viertel kamen die „Let’s go, BG, let’s go“ und „Göttingen, Göttingen“-Gesänge.

Bis dahin war das neue Team in Trefferlaune hochgefahren. Als Spielmacher Haris Hujic mit dem 16. und letzten Göttinger Dreier zum 94:56 getroffen hatte, war der Vorsprung auf 38 Punkte angewachsen. Der Ex-Leverkusener war einer von vier zweistellig treffenden Veilchen, mit zwölf Zählern (vier Dreier) aber der mit den wenigsten Punkten. Übertroffen wurde er vom neuen Center James Dickey (13), Jeff Roberson (13) und Jake Toolson, der fünf Dreier traf und auf 17 Zähler kam.

Bei aller Freude über das Fan-Comeback und den hohen Sieg bleibt das Paderborn-Spiel aber richtig einzuordnen: Die Westfalen waren nicht so stark wie tags zuvor die Eisbären Bremerhaven, die mit dem verdienten 86:76-Sieg für den ersten Dämpfer bei der BG gesorgt hatten. Die Veilchen sind gut beraten, diesen 35-Punkte-Erfolg richtig zu bewerten.

„Am Freitag hatte ich meine Mannschaft nicht wiedererkannt“, blickte Trainer Moors nach der Paderborn-Partie kurz zurück. „Gegen die Baskets war die Energie aber wieder da, wir haben individuelle Schritte nach vorn gemacht. Natürlich war noch nicht alles gut, aber das erwarte ich auch gar nicht. Ich bin sehr zufrieden mit unserem Rebounding gewesen. In der zweiten Halbzeit haben auch unsere Guards besser für das Team kreiert – das brauchen wir. Es gibt aber noch viel Arbeit.“

Viertel: 16:16, 24:14 - 30:12, 28:21.

BG: Toolson 17/davon 5 Dreier, Roberson 13/3, Boakye, Vargas 8/1, Hujic 12/4, Hartwich 6, Mönninghoff 3/1, Kamp 8, Dickey 13, Brown 7/1, Giotis 2, Baldwin 9/1.  (Helmut Anschütz/gsd)

Konzentriert nach vorn: Göttingens Neuzugang Kamar Baldwin (li.) gegen Paderborns Peter Hemschemeier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.